Doktorarbeit: Europäische und US-amerikanische Konvergenzbemühungen auf dem Gebiet des Bilanzrechts

Europäische und US-amerikanische Konvergenzbemühungen auf dem Gebiet des Bilanzrechts

Zur Entwicklung eines weltweit geltenden Regelwerks für kapitalmarktorientierte Unternehmen

Schriften zum Handels- und Gesellschaftsrecht, Band 58

Hamburg , 324 Seiten

ISBN 978-3-8300-4394-2 (Print)
ISBN 978-3-339-04394-8 (eBook)

Zum Inhalt

Um das Zusammenwachsen der globalen Finanzmärkte unter Berücksichtigung des Anlegerschutzes zu fördern, sind weltweit einheitliche Rechnungslegungsvorschriften unerlässlich. Mittlerweile konkurrieren de facto nur noch zwei Regelwerke miteinander – die internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS und die US-GAAP. Die Verfasserin untersucht Grundlagen und Entwicklung der internationalen Standardisierung mit Blick auf die unterschiedlichen Rechnungslegungssysteme im anglo-amerikanischen und im kontinentaleuropäischen Rechtskreis. Herausgestellt werden dabei insbesondere die Vereinheitlichung der Rechnungslegung innerhalb der EG sowie die Bemühung, die US-amerikanischen und die internationalen Standards zu einem einzigen, global geltenden Regelwerk zu verbinden.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲