Forschungsarbeit: Primärprävention und Gesundheitsförderung in der Grundschule

Primärprävention und Gesundheitsförderung in der Grundschule

Überblick zu Programminhalten und Ergebnissen der vierjährigen kontrollierten Interventionsstudie „primakids“ in vierzehn Hamburger Grundschulen

Studien zur Kindheits- und Jugendforschung, Band 54

Hamburg , 184 Seiten

ISBN 978-3-8300-4178-8 (Print)
ISBN 978-3-339-04178-4 (eBook)

Zum Inhalt

Wachsende Probleme im Hinblick auf den Gesundheitszustand von Kindern in Deutschland stehen in einem engen Zusammenhang mit sozialer Benachteiligung und schlechteren Bildungschancen. Neben der Familie hat die Schule eine wesentliche Verantwortung für die Reifung und das Wachstum von Kindern. Hier können Kinder verschiedener sozialer Schichten systematisch und frühzeitig erreicht werden. Insofern stellt das Konzept der gesundheitsfördernden Schule eine geeignete Herangehensweise zur Verknüpfung von Bildungs- und Gesundheitsförderung dar.

Das Buch beschreibt mit dem primakids-Projekt einen Ansatz zur Förderung der psychosozialen Gesundheit von Kindern. Über vier Jahre wurden an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg in Zusammenarbeit mit Hamburger Grundschulen im Rahmen einer kontrollierten Studie Maßnahmen zur Verhaltensprävention im Grundschulbereich entwickelt, erprobt und auf ihre Wirksamkeit hin überprüft. Es entstanden übertragbare Lerneinheiten zu den Themen Ernährung, Bewegung, Stress-, Gewalt- und Suchtprävention für ein Curriculum „Gesundheitserziehung“ von der ersten bis zur vierten Klasse. Neben theoretischen Einführungen zu den Präventionsansätzen und den Projektergebnissen liefert das Buch auch einen Überblick zu den vierzig Lerneinheiten des Unterrichtsprogramms von primakids.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲