Doktorarbeit: Vom steinernen Berlin zum Freilichtmuseum der Stadterneuerung

Vom steinernen Berlin zum Freilichtmuseum der Stadterneuerung

Die Geschichte des größten innerstädtischen Sanierungsgebietes der Bundesrepublik: Wedding-Brunnenstraße 1963–1989/95

EX ARCHITECTURA – Schriften zu Architektur, Städtebau und Baugeschichte, Band 3

Hamburg , 398 Seiten

ISBN 978-3-8300-3974-7 (Print)
ISBN 978-3-339-03974-3 (eBook)

Zum Inhalt

1963 verkündet Willy Brandt das Erste Stadterneuerungsprogramm West-Berlins, in dessen Rahmen auch die Sanierung an der Weddinger Brunnenstraße vollzogen werden sollte. In einem nahezu 30 Jahre umfassenden Prozess wurde ein Stadtteil mit 37.000 Einwohnern einer grundlegenden Neuordnung und Neubebauung unterzogen. Im Gegensatz zu den beiden Vorzeigeprojekten der geteilten Stadt – Hansaviertel und Stalinallee – gibt es hierzu keinerlei eigenständige Literatur. Die Geschichte dieses großen Projektes bundesdeutscher Sozialpolitik ansatzweise zu ergründen ist Ziel dieser Studie.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲