Dissertation: Gesellschaftlicher Wandel und Psychotherapie

Gesellschaftlicher Wandel und Psychotherapie

Theoretische und empirische Positionen vor dem Hintergrund ausgewählter Gesellschaftsanalysen und unter besonderer Berücksichtigung der Psychoanalyse

Studienreihe psychologische Forschungsergebnisse, Band 136

Hamburg , 486 Seiten

ISBN 978-3-8300-3769-9 (Print)
ISBN 978-3-339-03769-5 (eBook)

Zum Inhalt

Die Studie stellt einen empirischen und theoretischen Vermittlungsversuch zwischen psychotherapeutischen und sozialwissenschaftlichen Positionen dar, die sich mit den vielfältigen Auswirkungen des anhaltenden gesellschaftlichen Wandels auf das Leben der Menschen beschäftigen. Der Autor untersucht unter anderem anhand von Experteninterviews, wie Psychotherapeuten die gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen sowohl als Professionelle als auch als Betroffene erleben, und wie diese Veränderungen den psychotherapeutischen Diskurs selbst beeinflussen. Dabei wird ganz unterschiedlichen Fragen nachgegangen, etwa nach der kultur- und gesellschaftskritischen Seite der Psychotherapie heute, oder welche veränderte gesellschaftliche Funktion und Bedeutung diese haben könnte.

Der Autor setzt die Einschätzungen der psychotherapeutischen Praktiker in Beziehung mit sorgfältig ausgewählten Positionen aus dem soziologischen und sozialwissenschaftlich-philosophischen Deutungsspektrum der Gegenwartsgesellschaft, wie sie in den vorgestellten Arbeiten von Ulrich Beck, Anthony Giddens, Scott Lash, Richard Sennett, Manuell Castells, Zygmunt Bauman, Michel Foucault und anderen repräsentiert werden. Aufgrund dieses sozialwissenschaftlichen Referenzrahmens einerseits und den ausgewählten psychotherapeutischen, vor allem psychoanalytischen Positionen sowie den Intervieweinlassungen andererseits, entsteht ein differenziertes Panorama des gesellschaftlichen Wandels, der zentrale Lebensbereiche der Menschen betrifft. Das Spannungsfeld Individuum und Gesellschaft scheint in der Spät- oder Postmoderne - vielleicht mehr denn je - zugleich Chancen und Risiken bereit zu halten, scheint in diesem Sinne vielfach ambivalente Züge zu tragen, welche sich in den Reflexionen der Psychotherapeuten in prägnanter Weise widerspiegeln.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲