Dissertation: Unternehmenspublizität und Kapitalkosten

Unternehmenspublizität und Kapitalkosten

Finanzmanagement, Band 51

Hamburg 2008, 178 Seiten
ISBN 978-3-8300-3687-6 (Print & eBook)

Aktienrenditen, Betriebswirtschaftslehre, CAPM, Finanzmanagement, Finanzwirtschaft, Geschäftsbericht, Informationsasymmetrie, Kapitalkosten, Liquidität, Unternehmenspublizität, Zwischenbericht

Zum Inhalt

In den letzten Jahren sind umfangreiche Bestrebungen durch Gesetzgeber, Standardsetter, Börsenorganisationen und Unternehmen zu beobachten, das Publizitätsniveau von Unternehmen in Umfang und Qualität zu erhöhen. Diesen Bestrebungen liegt unter anderem die Annahme zu Grunde, daß eine negative Beziehung zwischen Unternehmenspublizität und Kapitalkosten besteht.

Empirische Untersuchungen des Zusammenhangs zwischen Unternehmenspublizität und Kapitalkosten lieferten bisher häufig keine klaren Ergebnisse und existieren fast ausschließlich für den amerikanischen Kapitalmarkt. Die Studie schließt mit einer detaillierten empirischen Untersuchung diese Lücke für den deutschen Kapitalmarkt.

Die Untersuchung zeigt analog zu amerikanischen Untersuchungen, daß ein höheres Niveau der Berichterstattung in Geschäftsberichten eine risikoreduzierende und die CAPM-Kapitalkosten senkende Wirkung besitzt. Demgegenüber kann die Veröffentlichung umfangreicher zeitnaher Informationen sowohl die Volatilität der Aktienrenditen erhöhen als auch zu einer Steigerung der Kapitalkosten führen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben