Forschungsarbeit: Lebenszyklusorientiertes Produktmanagement in der Automobilzulieferindustrie

Lebenszyklusorientiertes Produktmanagement in der Automobilzulieferindustrie

Entwicklung einer entscheidungs- und timingorientierten Strategiekonzeption im Serienproduktgeschäft unter besonderer Berücksichtigung des Produktentstehungsprozesses und Marktlebenszyklus in der Fahrzeugindustrie

Mit CD-ROM

Strategisches Management, Band 55

Hamburg , 460 Seiten

ISBN 978-3-8300-3585-5 (Print)
ISBN 978-3-339-03585-1 (eBook)

Zum Inhalt

Die Automobilindustrie ist gekennzeichnet durch intensiven und zunehmend globalen Wettbewerb. Dabei durchläuft die gesamte Automobilbranche mit großer Dynamik entscheidende Veränderungen mit einschneidenden Auswirkungen auf die Bereiche Forschung & Entwicklung, Beschaffung, Produktion und Vertrieb.

Dies stellt hohe Anforderungen an ein erfolgreiches strategisches Produktmanagement, das mit hohem Wettbewerbsdruck und weitgehender Markttransparenz konfrontiert ist. Eine Vielzahl an Einflussfaktoren und Rahmenbedingungen erfordern systematisierte Entscheidungskriterien für die Auswahl der optimalen Produkt- und Wettbewerbsstrategie. Dabei reicht eine einmalige, statische Strategiefestlegung angesichts sich dynamisch entwickelnder Märkte nicht aus. Vielmehr muss diese Strategie sorgfältig auf die jeweilige Marktphase abgestimmt werden.

Darüber hinaus ist für jeden Automobilzulieferer die Erzielung und Erhaltung eines ausgewogenen Verhältnisses zwischen Produkt-Neuanläufen, Projekten in der Serienphase und Produktausläufen entscheidend für den langfristigen Unternehmenserfolg. Kenntnisse über den idealtypischen Verlauf des Produktlebenszyklus können somit für eine Gestaltung und Optimierung des Produktprogramms genutzt werden.

„Lebenszyklusorientiertes Produktmanagement in der Automobilzulieferindustrie“ stellt die wesentlichen Einflussfaktoren und Indikatoren sowie Gestaltungsmöglichkeiten des Produktmanagements dar und beurteilt diese im Blick auf ihre Eignung für einzelne Lebenszyklusphasen.

Hieraus werden Entscheidungshilfen für die Bildung einer konsistenten und projektübergreifenden Produktstrategie gewonnen, die sämtliche Produktlebenszyklus-Phasen berücksichtigt. Dabei findet die erforderliche Einbindung der Produkt- und Programmstrategie in die strategische Konzeption des Gesamtunternehmens im Sinne von Geschäftsfeldstrategien besondere Berücksichtigung. Als Ergebnis dieser Untersuchung werden ausgewählte konsistente Strategiekonzeptionen für die Automobilindustrie vorgelegt und hinsichtlich einer lebenszyklusorientierten Produkt- und Programmstrategieführung dargestellt.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲