Doktorarbeit: Die Sicherung der Vertraulichkeit des Mediationsverfahrens

Die Sicherung der Vertraulichkeit des Mediationsverfahrens

Schriftenreihe Außergerichtliche Konfliktbeilegung, Band 3

Hamburg , 238 Seiten

ISBN 978-3-8300-2689-1 (Print)
ISBN 978-3-339-02689-7 (eBook)

Zum Inhalt

Mediation ist ein effektives Mittel zur Beilegung von Konflikten. Dies schlägt sich nieder im Erfolg der Mediation in den USA und zunehmend auch in Deutschland. Für die erfolgreiche Durchführung eines Mediationsverfahrens ist die Vertraulichkeit der Mediation eine wichtige Voraussetzung.

Die Studie

  • zeigt die zugrunde liegenden entgegengesetzten Interessen an Vertraulichkeit und Zugänglichkeit der Information auf,
  • erörtert eingehend die rechtlichen Grundlagen der Sicherung der Vertraulichkeit nach deutschem und amerikanischem Recht und
  • gibt praktische Hinweise für Mediatoren und Mediationsparteien, insbesondere im Hinblick auf die Abfassung einer Vertraulichkeitsvereinbarung.

Für den Mediator ist es insbesondere bedeutsam zu wissen, welcher Verschwiegenheitspflicht er unterliegt, ob ein Zeugnisverweigerungsrecht besteht und welche Konsequenzen eine Verletzung dieser Pflicht nach sich ziehen kann. Dabei ergeben sich Unterschiede je nach dem ob der Mediator Rechtsanwalt, Notar, Wirtschaftsprüfer, Psychologe, Pädagoge, Sozialarbeiter, Richter oder Hochschullehrer ist oder einer anderen Berufsgruppe angehört.

Es liegt im Interesse aller Mediationsbeteiligten den Abschluss einer angemessenen und effektiven Vertraulichkeitsvereinbarung sicherzustellen. Marc Hilber stellt dar, welche Aspekte bei der Vertragsgestaltung zu berücksichtigen sind und wie typische Konstellationen geregelt werden können, wie z.B. im Hinblick auf das Informationsbedürfnis (i) zur Durchsetzung des Mediationsvergleichs oder von Einwände gegen den Mediationsvergleich, (ii) zur Verhinderung von Schäden oder (iii) zur Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen.

Für Mediatoren, Mediationsorganisationen und –verbände sowie Anwälte, die als Parteivertreter an Mediationsverfahren mitwirken, ist dieses Werk eine effektive Hilfe bei der Gestaltung von Vertraulichkeitsabreden und kann ferner dazu dienen, rechtliche Risiken im Zusammenhang mit der Vertraulichkeit zu erkennen und Schaden zu vermeiden.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲