Forschungsarbeit: Anglizismen im Russischen

Anglizismen im Russischen

Eine Untersuchung anhand von Printmedien

Angewandte Linguistik aus interdisziplinärer Sicht, Band 6

Hamburg 2006, 106 Seiten
ISBN 978-3-8300-2637-2 (Print & eBook)

Anglizismus, Assimilationsvorgang, Fachsprachenforschung, Kontrastive Terminologiewissenschaft, Lexikologie, Linguistik, Russistik, Sprachwissenschaft

Zum Inhalt

Seit den tiefgreifenden gesamtgesellschaftlichen Veränderungen, die in der Sowjetunion der achtziger Jahre einsetzten und sich später in der Russischen Föderation der neunziger Jahre fortsetzten und bis in die Gegenwart hinein anhalten, gehören Analysen zu Bedeutungs- und Strukturveränderungen des russischsprachigen Wortschatzes zu den zentralen Forschungsbereichen der Russistik.

Offensichtlich hat die bemerkenswerte Dynamik des Wechsels im Gesellschaftssystem Russlands die Stabilität des russischsprachigen Wortschatzes deutlich relativiert und zur erhöhten Variabilität des lexikalischen Systems geführt. Dies wird unter anderem an der massiv erhöhten Aufnahmebereitschaft der russischen Gegenwartssprache für Entlehnungen aus dem Englischen deutlich.

Nach einem Überblick über den aktuellen Entwicklungsstand der Lexikologie in Russland in Bezug auf Anglizismen werden insgesamt zehn russischsprachige Printmedien (Tageszeitungen, Nachrichtenmagazine und Jugendzeitschriften) eingehend auf die Verwendung von Anglizismen untersucht. Für jedes Medium wird die Verteilung und Häufigkeit nachgewiesener Entlehnungen aus dem englischen Sprachraum anhand von Tabellen und Diagrammen dargestellt, außerdem wird der jeweils entlehnte Wortschatz komplett dargelegt.

Anschließend an eine kurze Zusammenfassung der festgestellten Entwicklungstendenzen folgt ein Glossar mit allen in den untersuchten Medien nachgewiesenen Entlehnungen aus dem Englischen in einem Umfang von insgesamt fast 500 Wörtern.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben