Doktorarbeit: Controlling im Spannungsfeld zwischen Unternehmenszentrale und ausländischen Vertriebsgesellschaften

Controlling im Spannungsfeld zwischen Unternehmenszentrale und ausländischen Vertriebsgesellschaften

Bausteine und Instrumente der Controllingbeziehung, dargestellt am Beispiel eines internationalen Kraftfahrzeugherstellers

Schriftenreihe Rostocker Beiträge zu Controlling und Rechnungswesen, Band 13

Hamburg , 260 Seiten

ISBN 978-3-8300-2615-0 (Print)
ISBN 978-3-339-02615-6 (eBook)

Zum Inhalt

Obwohl die Notwendigkeit eines internationalen Controlling unstrittig ist, bleibt die oft Frage unzureichend beantwortet, wie es auszugestalten ist. Besonders die durch die Internationalisierung induzierten Probleme stellen große Herausforderungen für die Unternehmensführung dar. Das Buch beschäftigt sich mit der Controllingbeziehung zwischen Unternehmenszentrale und internationalen Vertriebsgesellschaften. Wann immer möglich und sinnvoll werden die Sachverhalte an Hand eines internationalen Fahrzeugherstellers erläutert und betrachtet.

Neben der Ermittlung controllingrelevanter Besonderheiten internationaler Unternehmen mit der Struktur Zentrale – Vertriebsgesellschaft werden praxisnahe Lösungen für die Koordinationsproblematik entwickelt. Dazu zählen:

  • Kompetenzverteilung zwischen Zentrale – VG mittels „customized“-Organisationsformen in Abhängigkeit der Größe der Vertriebsgesellschaft.
  • Vorschläge für Ausgestaltung der Kommunikationswege zwischen Zentrale und Vertriebsgesellschaft und Regeln für „richtiges“ Feedback.
  • Ableitung geeigneter Erfolgsgrößen zur Beurteilung von Vertriebsgesellschaften.
  • Vorschläge für die Wahl der Wechselkurse im Planungs- und Kontrollzeitpunkt.
  • Empirische Überprüfung der Vorteilhaftigkeit verschiedener aufbauorganisatorischer Beziehung zwischen Zentrale – Vertriebsgesellschaft.

Schließlich werden ausgewählte Controllinginstrumente beleuchtet und für die Struktur internationaler Unternehmen modifiziert. Dies umfasst auch den Bereich „Budgetierung“, Empfehlungen zur Neustrukturierung der Budgetierung werden praxisnah verdeutlicht. Weiterhin wird eine Balanced Scorecard für Vertriebsgesellschaften konzipiert und gezeigt, wie mittels „Benchmarking“ Optimierungen im Bereich der Gemeinkosten erfolgen können. Dazu wird im Bereich Ergebnissteuerung eine spezifische Kennzahl für die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit von Vertriebsgesellschaften erarbeitet sowie im Bereich Bestandssteuerung dargestellt, wie Bestände mittels geeigneter Steuerungsgrößen optimiert werden können.
Das Buch ist insbesondere für Mitarbeiter im Vertrieb oder im Controlling internationaler Unternehmen – und zwar nicht nur von Kraftfahrzeugherstellern – von großer Relevanz. Die erarbeiteten und teils empirisch überprüften Konzepte für eine verbesserte Steuerung von Vertriebsgesellschaften sind darüber hinaus auch für alle diejenigen Leser interessant, die sich unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten mit den Besonderheiten internationaler Konzernstrukturen und des internationalen Controlling auseinander setzen möchten. Eine Vielzahl von Abbildungen visualisiert die erarbeiteten Ergebnisse.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲