Doktorarbeit: Bildungssentenzen als Zugang zum populären Bildungswissen

Bildungssentenzen als Zugang zum populären Bildungswissen

Was der Volksmund über Erziehung sagt

EUB. Erziehung – Unterricht – Bildung, Band 123

Hamburg , 268 Seiten

ISBN 978-3-8300-2465-1 (Print)
ISBN 978-3-339-02465-7 (eBook)

Zum Inhalt

Das Thema Erziehung ist so alt wie es Kinder gibt, und Erziehungsfragen beschäftigen uns seit jeher. Dass ein aktuelles Bedürfnis besteht, Antworten auf alltägliche Probleme mit Kindern zu bekommen, ist sicher. Dies zeigt sich z.B. in zur Zeit sehr beliebten Erziehungssendungen rund um „Supernannies“ etc.
Die Autorin geht der Frage nach, was den Menschen im Alltag, insbesondere pädagogischen Laien, Eltern und Großeltern, als Grundlage für Entscheidungen dient. Hierzu wird das Sprichwort als populärer Wissensspeicher als Quelle herangezogen. Denn hier findet sich eine Art „geheimes“ Erziehungswissen, das in den Köpfen vieler Menschen verankert ist.

Die Dissertation enthält eine Sammlung von 2521 Sprüchen rund um Pädagogik, in deutscher, englischer, französischer und lateinischer Sprache, die systematisch untersucht wird.

Zunächst arbeitet die Verfasserin inhaltliche Schwerpunkte heraus. So treten etwa der Bereich der alltäglichen Erziehung in der Familie und die Vor- und Nachteile von Lob, Tadel und Strafanwendung als Schwerpunktthemen hervor. Die Prügelstrafe wird im Volksmund dabei oft als probates Erziehungsmittel empfohlen („Die Rute macht aus bösen Kindern gute“), wenngleich es auch kritische Sprüche dazu gibt. Auch das Thema Lernen wird von mehr als 25% aller gesammelten Sprüche behandelt. Hier wird etwa die Bedeutung von Lernvoraussetzungen und Motivation beschrieben („Lernst du gern, so lernst du viel“).

Der zweite Schwerpunkt der Arbeit ist die Untersuchung der Bilder in den meist sehr anschaulichen Sprüchen. Beliebt sind etwa Metaphern aus dem Tierbereich, der Mensch wird etwa mit einem Esel, Wolf oder Schaf verglichen, oder solche aus dem ländlichen Lebensumfeld. Ferner werden die Baummetaphern untersucht, darunter auch die des Typs „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“, die durchaus kritisch bewertet werden müssen. In einem abschließenden Kapitel wird über die Einsetzbarkeit von Sprichwörtern in alltäglichen Situationen reflektiert. Ein Spruch kann zwar keine wissenschaftliche Theorie ersetzen, doch als Tipp, als Gedächtnisstütze oder als Orientierungshilfe bei Erziehungsfragen kann er durchaus von Nutzen sein.

Kontaktmöglichkeit

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲