Doktorarbeit: Strategische Handlungsoptionen im Mobilfunk der 3. Generation aus Sicht eines Netzbetreibers

Strategische Handlungsoptionen im Mobilfunk der 3. Generation aus Sicht eines Netzbetreibers

Der Realoptionsansatz als Instrument wertorientierter Unternehmensführung im Kontext dynamischer Märkte

Strategisches Management, Band 27

Hamburg , 342 Seiten

ISBN 978-3-8300-1947-3 (Print)
ISBN 978-3-339-01947-9 (eBook)

Zum Inhalt

„Technology changes. economic laws do not.?

Die UMTS-Technologie hat weit vor der letztendlichen Markteinführung allein durch die Versteigerung der Lizenzen im Jahre 2000 für die enorme Summe von 51 Mrd. EUR für ein enstprechend starkes öffentliches Aufsehen gesorgt. Mittlerweile ist eine wesentlich nüchternere, fast leidenschaftslose Sicht der Dinge eingekehrt und hat die schon als hysterisch zu bezeichnenden Überschätzungen der Internet-Hype-Phase durch rationalere Kalküle abgelöst. Die damals gerechneten Business Cases und Go-to-market-Strategien sind aus heutiger Perspektive Makulatur und die nach einer ersten Konsolidierung verbliebenen Netzbetreiber sind auf der Suche nach geeigneten, soliden Wegen der strategischen Entwicklung dieses Marktes – der durch den technologischen Innovationsprung zu UMTS nach wie vor vielfältige Möglichkeiten verspricht.

„Anyone can hold the helm when the sea is calm.?

Zu den finanziellen Belastungen aus früheren Tagen kommt die strategische Herausforderung, dass die Mobillfunkindustrie alle Charakteristika eines dynamischen Marktumfelds erfüllt und damit durch vergleichsweise hohe Komplexität, Diskontinuität und Unsicherheit gekennzeichnet ist. In einem derartigen Kontext wird die Aufgabe einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung und Bearbeitung eines Marktes verbunden mit dem Aufbau der dazu notwendigen Ressourcen und Strukturen zusätzlich erschwert, da Dynamik und Unsicherheit stark erhöhte Anforderungen an die Anpassungsfähigkeit und Flexibilität bei strategischen Entscheidungen der Unternehmung stellen.

„Chance favours the prepared mind.?

Werden irreversible Entscheidungen unter hoher Unsicherheit über künftige Entwicklungen getroffen besitzen im Vorhinein geschaffene Handlungsoptionen einen Wert, so dass ein „Denken in Optionen“ auch Gegenstand des stratgischen Managements sein sollte. Die hier beschriebene Arbeit versucht eine Antwort auf die Frage zu geben, welche Optionen sich einem Netzbetreiber der Bearbeitung des UMTS-Marktes bieten und wie sie, dem Paradigma einer wertorientierten Unternehmensführung folgend, identifiziert, bewertet und zielgerichtet beeinflusst werden können.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲