Doktorarbeit: Außerplanmäßige Abschreibung und Zeitwert in der deutschen und US-amerikanischen Handels- und Steuerbilanz

Außerplanmäßige Abschreibung und Zeitwert in der deutschen und US-amerikanischen Handels- und Steuerbilanz

Eine rechtsvergleichende Untersuchung zur Berechtigung der Teilwertabschreibung im Steuerrecht

Steuerrecht in Forschung und Praxis, Band 9

Hamburg , 396 Seiten

ISBN 978-3-8300-1833-9 (Print)
ISBN 978-3-339-01833-5 (eBook)

Zum Inhalt

Die Möglichkeit, außerplanmäßige Abschreibungen auf Wirtschaftsgüter vornehmen zu können, ist so alt wie die Besteuerung aufgrund der Steuerbilanz selbst. Im Rahmen des Steuerentlastungsgesetzes 1999/2000/2002 sollte die Teilwertabschreibung abgeschafft werden. Dies wäre die einschneidendste Reform des Steuerrechts auf dem Gebiet der Gewinnermittlung überhaupt gewesen. Die Arbeit untersucht vor diesem Hintergrund die Bedeutung der außerplanmäßigen Abschreibung und die Bedeutung des Zeitwerts in der deutschen und US-amerikanischen Handels- und Steuerbilanz.

Zu Beginn der Arbeit werden zunächst die Grundlagen der Rechnungslegung und der Bewertung erörtert. Behandelt wird die Preisbildung in der ökonomischen Theorie und im Anschluss die Wertbildung in der Realität.

Ausführlich wird sodann die historische Entwicklung der außerplanmäßigen Abschreibung und des Zeitwertverständnisses in der Handels- und Steuerbilanz seit dem 15. Jahrhundert, dem Beginn der fortgeschrittenen Rechnungslegung, bis heute, unter besonderer Berücksichtigung der Umstellung auf die IAS (IFRS) aufgezeigt. Im Anschluss hieran wird der derzeitige Status Quo behandelt und einer kritischen Würdigung unterzogen. Dem Teilwertbegriff wird dabei besonderem Raum eingeräumt. Die Rechtsprechung der Bundesfinanzhofes und die Teilwertkritik im Schrifttum werden ausführlich aufgearbeitet.

Als Vergleich zum deutschen Recht werden sodann ausführlich die Regelungen im US-amerikanischen Handels- und Steuerbilanzrecht aufgezeigt. Dabei erfolgt zunächst eine kurze allgemeine Einführung zum US-amerikanischen Steuerrecht, bevor hieran besprochen wird, inwiefern außerplanmäßige Abschreibungen (impairment) in den USA möglich sind. Der Fair (Market) Value wird im Anschluss hieran ausführlich erörtert. Entsprechend gilt dies für das US-amerikanische Handelsbilanzrecht (US-GAAP).

Im letzten Teil der Arbeit werden die einzelnen Rechnungslegungssysteme miteinander verglichen und erörtert, welche Vor- und Nachteile mit der Berücksichtigung außerplanmäßiger Abschreibungen in der Steuerbilanz verbunden sind und welche Auswirkungen sich heraus ergeben.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲