Forschungsarbeit: Prozessorientiertes Projektmanagement in der Bauwirtschaft

Prozessorientiertes Projektmanagement in der Bauwirtschaft

Am Beispiel des EDV-gestützten Nachtragscontrollings

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling, Band 25

Hamburg , 114 Seiten

ISBN 978-3-8300-1736-3 (Print)
ISBN 978-3-339-01736-9 (eBook)

Zum Inhalt

Ein System für das EDV-gestützte und prozessorientierte Nachtragscontrolling in der Bauwirtschaft wird vorstellt. Das EDV-gestützte Nachtragscontrolling ist ein Instrument der Unternehmensführung und des Managements. Auftraggeber werden in die Lage versetzt, das Betriebsgeschehen effizienter zu gestalten und so das Unternehmen zukunftssicherer zu machen.

Der Ansatz der durchgängigen Prozessorientierung der Nachtragsbearbeitung wird durch die Erstellung einer vollständigen Prozesskette praxisnah umgesetzt. Die Prozesskette des Nachtragscontrollings besteht aus 17 einzelnen Prozess-Schritten. Es wurden Formulare entwickelt, mit deren Hilfe sich die Nachtragsbearbeitung wesentlich schneller gestalten lässt, was eine Fehlerminimierung durch ein verbessertes Nachtragscontrolling erwarten lässt. Die Formulare werden direkt aus der EDV- gestützten Prozessdarstellung aufgerufen und können in der Prozesskette bearbeitet werden. Durch die direkte Verknüpfung der Formulare mit der Prozess-Kette findet die Verschmelzung des formulargebundenen und prozessorientierten Nachtragscontrollings zu einer Einheit statt.

Um eine wirkungsvolle Projektauswertung zu ermöglichen, wurde ein Drei-Ebenen-Muster eingeführt. Von der untersten, dritten Ebene bis zur obersten, ersten Ebene werden die Nachtragsinformationen zunehmend komprimiert. Während die dritte Ebene noch die Möglichkeit bietet, auf sehr detaillierte Informationen zu jedem einzelnen Nachtrag zuzugreifen, kann mit dem Projektschlussblatt der ersten Ebene auf einer Seite ein vollständiger Überblick über die wichtigsten Projekt-Kenndaten gewonnen werden. An das Projektschlussblatt sind Auswertungsgrafiken angebunden, die das Auswerten des Projektes in visualisierter Form ermöglichen. Es steht also ein funktionierendes System zur Projektauswertung zur Verfügung, das beliebig detaillierbare Informationen zum Stand der Nachträge eines Projektes bietet.

Mit den beschriebenen neuen Elementen des prozessorientierten Nachtragscontrollings, den Formularen und der Projektauswertung, steht nun ein Softwaretool zur Verfügung, das die Nachtragsbearbeitung zukünftig effizienter und benutzerfreundlicher und somit kostensparender ermöglichen kann, als das bisher der Fall war.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲