Festschrift: Unterwegs mit und in der Philosophie

Unterwegs mit und in der Philosophie

Festschrift für Karl Anton Sprengard

BOETHIANA – Forschungsergebnisse zur Philosophie, Band 61

Hamburg , 282 Seiten

ISBN 978-3-8300-1065-4 (Print)

Zum Inhalt

Diese Festschrift zeichnet sich sowohl durch fachliche Breite als auch Tiefe aus. Ihre Breite resultiert daraus, daß sie schwerpunktmäßig philosophische Aufsätze, aber auch Beiträge aus der Filmwissenschaft und aus dem Gegenstandsfeld der hinduistischen Religion enthält. So werden im historisch-systematischen Querschnitt Themen wie die Entstehung und Begründung der Philosophie, das Unvergängliche, der Grenz-, der Gottes-, Humanitäts- und Leibbegriff, Gentechnologie und Menschenbild, aber auch (Bio)Ethik, Philosophische Anthropologie, Natur- und Kunstphilosophie sowie Erkenntnistheorie behandelt. In diesem Zusammenhang kommen u.a. Albert der Große, Thomas von Aquin, Nikolaus von Kues, Leibniz, Schiller, Nietzsche, Heidegger, Holzamer, Foucault und Susan Sontag zu Wort.

Die Tiefe der Festschrift beruht darauf, daß Spezialisten aus der Sicht ihres jeweiligen Faches zu den genannten Themen auf dem gegenwärtigen Stand der Forschung Auskunft geben. Beide Aspekte zusammengenommen laden zu einer Reise in und mit der Philosophie ein. Denn der Fachbegriff wird nicht ausschließlich auf eine spezielle Thematik angewandt, was das Zur-Sprache-Kommen unterschiedlicher Themen im Rahmen eines Buchumfanges erlaubt.

Trotzdem beansprucht der Band nicht, im strengen Sinne interdisziplinär zu sein. Mit dem Terminus ‘Interdisziplinarität‘ sollte sehr kritisch und sparsam umgegangen werden, um Mißbrauch zu vermeiden und nicht falsche Hoffnungen zu wecken. Stattdessen steckt hinter der Veröffentlichung dieses Werkes das bescheidenere, aber dennoch unerläßliche Ziel, in einer Zeit zunehmender Spezialisierung und abnehmender Dialogbereitschaft zwischen den Fachvertretern Brückenschläge zu anderen Disziplinen und Gegenstandsgebieten der Wissenschaften anzuregen und Interesse für andere Sachthemen zu wecken. Insofern leistet es einen Beitrag zur Interdisziplinarität. Die Voraussetzungen dafür sind durch eine reiche Themenauswahl gegeben, so daß der Verfasser damit die nicht unberechtigte Erwartung verbindet, daß das Buch bei der geschätzten Leserschaft den gewünschten Erfolg haben wird.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲