Dissertation: Reformpädagogik konkret: Leben und Werk des Lehrers Carl Friedrich Wagner

Reformpädagogik konkret: Leben und Werk des Lehrers Carl Friedrich Wagner

Ein Reformpädagoge an der Hamburger Versuchsschule Telemannstraße 10

Hamburger Schriftenreihe zur Schul- und Unterrichtsgeschichte, Band 10

Hamburg 2003, 454 Seiten
ISBN 978-3-8300-1018-0 (Print)

Deutschunterricht, Hamburger Schulgeschichte, Pädagogik, Reformpädagogik, reformpädagogische Unterrichtspraxis, Unterrichtsgeschichte, Versuchsschularbeit

Zum Inhalt

Reformpädagogik als Lebensprinzip - für den Hamburger Lehrer Carl Friedrich Wagner traf dies zu. Während sich die politischen Systeme (Kaiserreich, Weimarer Republik, Nationalsozialismus, Nachkriegsdeutschland und Bundesrepublik) und mit ihnen Schule und Unterricht veränderten, versuchte Wagner konsequent die Ideen der Reformpädagogik umzusetzen.

Ausgehend von seinen Erfahrungen als Schüler und Lehrer in der autoritären Schule des Kaiserreichs entwickelte er für den Deutschunterricht neue Konzepte. Doch nur in der Versuchsschule der Weimarer Republik war es ihm uneingeschränkt möglich, seine Pädagogik zu verwirklichen.

Das Buch zeichnet die Biographie dieses engagierten Lehrers nach. Der Leser erhält zugleich Einblicke in die Schul- und Unterrichtspraxis in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wobei die Geschichte der Hamburger Versuchsschule Telemannstraße 10 und die verschiedene Konzepte der Reformpädagogik in den 1920er Jahren im Vordergrund stehen.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben