Doktorarbeit: Der Bildungsbroker  - wirtschaftspädagogische Präzisierung des Kompetenzprofils

Der Bildungsbroker - wirtschaftspädagogische Präzisierung des Kompetenzprofils

Ein Beitrag zur Steigerung der Weiterbildungsbeteiligung in KMU unter besonderer Berücksichtigung von E-Learning

Studien zur Erwachsenenbildung, Band 15

Hamburg , 374 Seiten

ISBN 978-3-8300-0848-4 (Print)

Zum Inhalt

Bildungsbroking zielt auf die zielgruppenspezifische (‘customized‘) Bereitstellung kostengünstiger E-Learning-Materialien. Der herausragende Aspekt des Bildungsbrokings ist die Wiederverwendung (Re-Use) bereits entwickelter Materialien, durch die enorme Produktivitätssteigerungen in der Entwicklung von E-Learning-Materialien erwartet werden.

Während sich die wissenschaftliche Diskussion zum Bildungsbroking überwiegend auf informationstechnische Möglichkeiten zur Wiederverwendung bereits existierender E-Learning-Materialien konzentriert, zielt diese Publikation auf die Präzisierung einer neuer Lerndienstleistung ab. Als Intermediär soll der Bildungsbroker zwischen Angebot und Nachfrage auf dem E-Learning-Markt vermitteln.

Die Analyse zeigt, dass der Bildungsbroker zur Erfüllung dieser Tätigkeiten neben umfangreichen sozial-kommunikativen und methodischen Kompetenzen auch ökonomische, rechtliche, didaktische und informationstechnische Kompetenzen benötigt. Das in diesem Beitrag vorgestellte Kompetenzprofil kann als Grundlage für die zukünftige Entwicklung notwendiger Qualifizierungsmaßnahmen eines Bildungsbrokers dienen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲