Dissertation: Sportaktivität, Fitness und Gesundheit im Lebenslauf

Sportaktivität, Fitness und Gesundheit im Lebenslauf

Grundlagen für Prävention und Gesundheitsförderung aus Sicht der Sportwissenschaft

Schriften zur Sportwissenschaft, Band 39

Hamburg , 220 Seiten

ISBN 978-3-8300-0793-7 (Print)

Zum Inhalt

In der Bevölkerung wird Altern meist generell mit Krankheit und Abhängigkeit verbunden; aber auch empirischen Untersuchungen zufolge ist mit zunehmendem Alter mit physiologischen Abbauprozessen, mit einem Verlust der körperlichen Fitness sowie einem Anstieg der Morbidität zu rechnen. Im Hinblick auf die Gesundheit und Fitness im Alter sollten daher schon in frühen Lebensjahren Maßnahmen zur Prävention und Gesundheitsförderung eingeleitet und der Aufbau von Ressourcen und gesundheitsdienlichen Verhaltenweisen in den Vordergrund gestellt werden. Die Betrachtung von Entwicklungsprozessen im mittleren und höheren Erwachsenenalter ist dabei von entscheidender Bedeutung.

Viele Studien haben den Stellenwert von sportlicher Aktivität für Gesundheit und Fitness im Alter hervorgehoben. Aus sportwissenschaftlicher Sicht geht es darum, Bewegung und Sport als lebenslanges Verhalten sowie Sportaktivität und Fitness als Ressourcen für die Gesundheit im Alter zu untersuchen.

Anhand quer- und längsschnittlicher Daten einer repräsentativen Stichprobe von 437 Männern und Frauen im mittleren und höheren Erwachsenenalter verfolgt die vorliegende Arbeit die Ziele, alters- und geschlechtsspezifisch

  • a) die Sportaktivität im Lebenslauf sowie das Niveau und die Veränderung der Fitness und der Gesundheit zu beschreiben und
  • b) die Zusammenhänge zwischen Sportaktivität, Fitness und Gesundheit zu untersuchen.

In dieser Arbeit wird nicht nur die Rolle der aktuellen Sportaktivität, sondern vor allem die Bedeutung der Veränderung bzw. Kontinuität des Sportverhaltens von der Kindheit bis ins höhere Erwachsenenalter in den Vordergrund gestellt.

Die Ergebnisse dieser Arbeit können aus sport-praktischer Sicht dazu beitragen, Grundlagen für die Entwicklung zielgruppenspezifischer Maßnahmen für Prävention und Gesundheitsförderung zu schaffen. Aus theoretischer Sicht eröffnen diese Ergebnisse Ansatzpunkte für weitere Forschungen im Bereich zu den Zusammenhängen zwischen Sportaktivität, Fitness und Gesundheit. Es wird in dieser Arbeit daher versucht, diese praxis- und theorierelevanten Ansatzpunkte aufzuzeigen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲