Lebenserinnerung: Gallus, Luftschiffer

Gallus, Luftschiffer

Lebenserinnerungen, Band 50

Hamburg , 316 Seiten

ISBN 978-3-8300-0664-0 (Print)

Rezension

[...] Und wer sein Buch zu lesen beginnt, wird es kaum mehr so rasch aus der Hand legen: Denn schnell merkt man, dass man es hier mit einem außerordentlichen Text zu tun hat. [...]

Zum Inhalt

deutsch english

Gallus, Luftschiffer ist die Geschichte des Gallus Rottenfußer aus Scheidegg im Allgäu zwischen den Jahren 1933 und 1937. Seine Eltern betreiben das Hotel SONNENHALDE, und der achtjährige Gallus hilft gemeinsam mit seinen vier Geschwistern kräftig mit.

Unter den Gästen sind die Zeppelinkapitäne aus Friedrichshafen die interessantesten, denn von ihnen lernt Gallus Namen wie Pernambuco und Rio de Janeiro und macht Bekanntschaft mit der schönsten Art des Reisens, der Luftschifferei, und mit der blonden Tanja. Gallus erlebt eine Jugend, idyllisch wie es scheint, und im Windschatten der Geschichte.

Dann kommen Gäste, die sich - Röhm-Putsch Juni 1934, Dollfuß-Ermordung Juli 1934 - noch in letzter Minute über die Grenze in Sicherheit bringen, und gleich darauf solche, die nach ihnen suchen. Das Schicksal und der Geist der Zeit greifen in die SONNENHALDE. Glück und Leid rücken für die Rottenfußer-Familie nahe aneinander. Und den höchsten Preis zahlt die geliebte Mutter. Gallus steht fassungslos an ihrem Grab.

Am 3. Mai 1937 die Amerika-Fahrt des LZ 129 HINDENBURG. Gallus und sein Vater sind geladene Gäste und machen sich auf den Weg zum Rhein-Main-Flughafen. Sie überleben die Katastrophe von Lakehurst - durch einen Auto-Unfall bei Darmstadt.

Gallus in seinen Fieberträumen und heimgekehrt nach Scheidegg, gelöst von der Erde und doch zu ihr gehörend, ein Luftschiffer aus Passion.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲