Forschungsarbeit: Klassisches Japanisch IV - Kokinwakashû

Klassisches Japanisch IV - Kokinwakashû

Alte und Neue Japanische Lieder - Eine Auswahl -

Ulmer Sprachstudien, Band 9

Hamburg , 260 Seiten

ISBN 978-3-8300-0654-1 (Print)

Zum Inhalt

Dieser vierte Band setzt die Einführung in originale Texte der klassischen Japanischen Literatur fort.
Das im Jahre 914 vorgelegte, unter der Leitung von Ki no Tsurayuki konzipierte Kokin-wakashū (Sammlung alter und neuer japanischer Lieder/Gedichte) ist nach dem Manyōshū der Nara-Zeit die repräsentative Anthologie japanischer Dichtung aus der frühen Heian-Zeit an der sich die folgenden 21 offiziellen Gedichtsammlungen orientierten und die die japanische Literatur bis heute prägt. Ein bedeutender Teil der Gedichte stammt von Dichtwettbewerben (uta-awase), einer höfisch verfeinerten und seit der frühen Heian-Zeit vom Adel gepflegten Entwicklungsform der rustikalen altjapanischen Versdichtung utagaki.

Das von Ki no Yoshimochi verfasste chinesische und das darauf beruhende japanische Vorwort des jüngeren Bruders und Dichters Ki no Tsurayuki stellen die ersten japanischen Poetikschriften überhaupt dar. Beide sind in diesem Band enthalten und werden wie die ausgewählten Gedichte einer gründlichen grammatischen Analyse unterworfen, die gute Kenntnisse des modernen Japanisch voraussetzt, sich aber ebenso an den Leser wendet, der ohne besondere Sprachkenntnisse einfach die Konstruktionsprinzipien japanischer Dichtung kennenlernen möchte.

Der Band ist wie seine Vorgänger für Unterricht, Selbststudium und den interessierten Laien geeignet.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.