Forschungsarbeit: Die "Kinder Gottes"

Die "Kinder Gottes"

Psycho-spirituelle Analyse der Entstehung, Lehre und religiösen Praxis einer Sekte

Zum Inhalt

Beim Stichwort Sekten denken viele Menschen sofort an Massenselbstmorde, psychische Abhängigkeiten oder fernöstliche Meditationen. Das vorliegende Buch versucht dagegen den umstrittenen Begriff „Sekte“ zunächst klar zu fassen, indem soziologische und sozialpsychologische Kriterien erarbeitet werden. Anhand einer ausführlichen Darstellung der Geschichte, Lehre und Lebensform der „Kinder Gottes" kann dann nachgewiesen werden, daß diese Bewegung den Kriterien einer Sekte voll entspricht.

Der Hauptteil der Arbeit - die psycho-spirituelle Untersuchung - stützt sich auf die Psychoanalyse Sigmund Freuds und deren wesentliche Weiterentwicklung durch Erik H. Erikson. Die vorgelegte Analyse benennt deutlich Gründe, warum gerade die Sekte der „Kinder Gottes“ für viele Menschen bis heute anziehend wirkt. Dabei kann der fachkundige Leser problemlos verblüffende Analogien zu anderen Sekten ausmachen, ohne daß diese explizit beschrieben wären. Das liegt unter anderem an der Analyse selbst, die auf die Begriffe Identität und Identifizierung zurückgreift, eine häufig mit Sekten und religiösen Gruppierungen verbundene Problematik. Zudem bietet die vorliegende Arbeit an vielen Stellen Hinweise auf gefährliche Tendenzen, die sich nicht nur in extremen religiösen Gruppierungen finden lassen.

Die Arbeit bleibt jedoch nicht bei einer simplen Darstellung der Geschichte oder Problemanalyse einer Sekte stehen, sondern versucht ebenso Möglichkeiten aufzuzeigen, wie gerade die etablierten Kirchen mit dem Phänomen der Sekten umgehen können. Die Arbeit bietet dazu einige Anregungen, wie den Betroffenen geholfen werden kann.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲