Doktorarbeit: Gläubigerschutz bei der Spaltung von Gesellschaften nach dem Umwandlungsgesetz

Gläubigerschutz bei der Spaltung von Gesellschaften nach dem Umwandlungsgesetz

Studienreihe wirtschaftsrechtliche Forschungsergebnisse, Band 21

Hamburg , 272 Seiten

ISBN 978-3-8300-0412-7 (Print)

Zum Inhalt

Die Spaltung nach dem Umwandlungsgesetz erfreut sich zunehmender Beliebtheit bei der Umstrukturierung von Unternehmen. Der dabei vorzunehmende Schutz der Gläubiger ist Gegenstand dieses Buches.

Dabei wird der Gläubigerschutz unter allen denkbaren Aspekten beleuchtet. Neben einer ausführlichen Analyse der vom Gesetzgeber angeordneten gesamtschuldnerischen Haftung enthält das Buch umfangreiche Ausführungen zu den Kapitalschutzvorschriften. Daneben setzt sich der Verfasser kritisch mit möglichen Einschränkungen der Spaltungsfreiheit auseinander.
Abgerundet wird die Untersuchung durch Ausführungen zu Publizitätsvorschriften und zu möglichen Widerspruchsrechten von Gläubigern.

Der europarechtliche Hintergrund der relevanten Vorschriften findet ebenso Berücksichtigung wie eine rechtsvergleichende Betrachtung der Gläubigerschutzvorschriften in Österreich und Frankreich. Außerdem werden Beispiele aus der Vertragspraxis zur Erläuterung herangezogen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲