Dissertation: Diffusion konkurrierender Innovationen

Diffusion konkurrierender Innovationen

Eine Analyse mittels eines Modells aus der evolutionären Spieltheorie

Schriftenreihe volkswirtschaftliche Forschungsergebnisse, Band 65

Hamburg , 198 Seiten

ISBN 978-3-8300-0334-2 (Print)

Zum Inhalt

Der Gegenstand des Buches ist die Verbreitung alternativer und miteinander konkurrierender technischer Verfahren oder Produkte in einem Markt. Ziel ist die Analyse eines Teilaspekts des Prozesses technischen Fortschritts. Technischer Fortschritt selbst wird hierbei als evolutionärer Prozess der Auswahl von möglichen Alternativen, aufgefasst, die für die Lösung von Problemen geeignet sind, Diese Konzeption impliziert, dass für die Lösung konkreter Probleme, z.B. der kostengünstigen Produktion von Gütern oder Dienstleistungen, mehrere alternative und miteinander konkurrierende Verfahren zur Verfügung stehen bzw. angeboten werden.

Im Hauptteil wird zur Analyse der Verbreitung solcher konkurrierender Problemlösungen ein dynamisches Modell auf Basis der Konzepte der evolutionären Spieltheorie entwickelt. Dieses Modell baut auf einer umfassenden Darstellung der Ergebnisse evolutionärer Spieltheorie für symmetrische Spiele auf, die im Rahmen dieser Arbeit erfolgt.

Weitere Grundlage der Modellformulierung und -analyse ist die kritische Auseinandersetzung mit bisherigen Ansätzen der Behandlung von Technologiediffusionsprozessen in der ökonomischen Literatur. In diesen Ansätzen wird in der Regel die Existenz mehrerer alternativer Technologien vernachlässigt. Das im Rahmen der vorliegenden Arbeit entwickelte Modell stellt damit eine Weiterentwicklung und Verallgemeinerung der bisherigen Ansätze zur theoretischen Analyse der Verbreitung neuer Technologien dar. Es werden dabei sowohl Bedingungen angeführt, unter denen die Ergebnisse bisheriger Arbeiten zu diesem Thema weiterhin gelten, insbesondere die Verdrängung alter durch neue Technologien, als auch Bedingungen, unter denen es zur Koexistenz mehrerer Technologien (z.B. alternativer Computerbetriebssysteme oder Prozessor-Technologien) kommt.

Die Arbeit stellt damit nicht nur eine profunde Aufarbeitung des bisherigen Standes der theoretischen Forschung dar, sondern beinhaltet insbesondere auch einen interessanten Ansatz zur Verallgemeinerung und Erweiterung der bisherigen Perspektive, der es besser als bisherige Ansätze ermöglicht, empirische Phänomene der Koexistenz konkurrierender Technologien theoretisch zu analysieren.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲