Forschungsarbeit: Die Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas

Geschichte, Glaubenslehre, religiöse Praxis und Schriftverständnis in spiritualitätstheologischer Analyse

Zum Inhalt

Immer mehr Menschen bewegen sich auf ihrer religiösen und spirituellen Suche nicht mehr innerhalb der christlichen Kirchen, sondern schließen sich Bewegungen an, die ihre Sehnsüchte vermeintlich einfach, schnell und unkompliziert erfüllen können. Besonders die Zeugen Jehovas haben in den letzten Jahren einen weltweiten Zuwachs verzeichnet. Viele Menschen treten ihnen bei; viele verlassen die Organisation aber auch wieder. Deshalb lohnt sich ein genauer Blick auf diese Glaubensgemeinschaft, die im allgemeinen als Sekte bezeichnet wird.

In einem ersten Schritt beleuchtet diese Arbeit die Entstehung und Geschichte der heutigen Wachtturm-Gesellschaft. Danach werden Organisation, Lehre und der Alltag der Zeugen Jehovas betrachtet, um ein reales Bild von der Lebenssituation der Mitglieder zu zeichnen. Im darauffolgenden Teil wird der Gebrauch der Bibel durch die Organisation, die „Neue-Welt-Übersetzung“ der Zeugen Jehovas und ihre Endzeitberechnungen, untersucht.

In zwei letzten Schritten wird dargelegt, inwieweit der Glaube der Zeugen Jehovas aus christlicher Sicht als verkürzt bezeichnet werden kann und wo für die einzelnen Mitglieder in ihrem Glaubensleben ein mögliches Konfliktpotential gegeben sein kann.

Um ein möglichst objektives und unvoreingenommenes Bild dieser Glaubensgemeinschaft zu erhalten, wurden für diese Analyse sowohl Schriften von und über die Wachtturm-Gesellschaft und ihre Anhänger verwendet als auch Vorträge in einer Ortsversammlung und Gespräche mit einigen Zeuginnen und Zeugen sowie mit einem ehemaligen Zeugen.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲