Noch keine Abbildung vorhanden
In Kürze lieferbar

A puzzle piece in deciphering the conundrum of sustainable consumption and production

Empirical analysis focusing on the communication and information process in the fruit juice and meat sector

– in englischer Sprache –

Studien zum Konsumentenverhalten, Band 95

Hamburg , 374 Seiten

ISBN 978-3-339-14032-6 (Print) |ISBN 978-3-339-14033-3 (eBook)

Zum Inhalt englishenglish

Die Realisierung einer nachhaltigen Entwicklung erfordert das Engagement von Unternehmen und Verbraucher:innen. Während Unternehmen Nachhaltigkeitsaspekte zunehmend in ihre Strategien integrieren, spiegelt sich jedoch das gesellschaftliche Interesse häufig nicht im Kaufverhalten von Verbraucher:innen wider.

Mit dem Ziel sowohl die Produktion als auch den Konsum von Lebensmitteln nachhaltiger zu gestalten, untersucht diese Dissertation Strategien zur Nachhaltigkeitskommunikation von Lebensmittelunternehmen. Dabei werden unter anderem Erkenntnisse darüber gewonnen, inwieweit Verbraucher:innen Nachhaltigkeitsinformationen in Konsumentscheidungen fehlen und wie sie vorhandene Informationen wahrnehmen.

Im Rahmen dieser Arbeit wird ein konzeptioneller Rahmen entwickelt, der theoretische Ansätze von Informations-, Kommunikations- und Entscheidungsprozessen umfasst. Fünf empirische Studien untersuchen ausgewählte Themenbereiche der Nachhaltigkeitskommunikation im Fruchtsaft- und Fleischsektor in Deutschland. Dabei kommen verschiedene qualitative und quantitative Methoden zum Einsatz, um umfassende Erkenntnisse zu gewinnen.

Der erste Beitrag dieser Dissertation untersucht die Kommunikation von Nachhaltigkeitsaspekten im Fruchtsaftsektor und zeigt, dass die meisten Strategien sich auf die ökologische Nachhaltigkeit konzentrieren, während soziales Engagement vernachlässigt wird.

Der zweite Beitrag betrachtet das Vertrauen in Kommunikationsstrategien anhand einer Cause-Related Marketing-Kampagne und stellt fest, dass der Erfolg von allgemeinem Vertrauen in solche Initiativen abhängt.

Der dritte Beitrag analysiert die Präferenzen bezüglich Produkt- und Prozessattributen im Fleischsektor und betont die Heterogenität der Konsumentengruppen.

Darüber hinaus untersucht der vierte Beitrag, wie Informationen die Kaufentscheidung für Salamiprodukte beeinflussen und zeigt, dass Verbraucher:innen Produktionsprozesse mit gesundheitlichem Nutzen bevorzugen.

Der fünfte Beitrag beleuchtet die Wahrnehmung der Verbraucher bezüglich ihrer Verantwortung entlang der Wertschöpfungskette von Fleischprodukten und betont die Bedeutung dieser Verantwortung für nachhaltiges Kaufverhalten.

Die Ergebnisse dieser Arbeit tragen sowohl inhaltlich als auch methodisch zur bestehenden Literatur über die Möglichkeiten und Grenzen der Förderung nachhaltiger Entwicklung bei.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.