Noch keine Abbildung vorhanden
In Kürze lieferbar

Herausforderungen und Ressourcen von Müttern mit spätdiagnostizierter Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)

Eine qualitative Studie

FEMINAT – Studien zur Frauenforschung, Band 18

Hamburg , 156 Seiten

ISBN 978-3-339-13878-1 (Print) |ISBN 978-3-339-13879-8 (eBook)

Zum Inhalt deutschenglish

»Ich fand es enorm zu der Zeit, und dann kam meine Tochter halt auch in den Kindergarten. Da kamen noch ein paar andere Sachen dazu, wo ich dann auch sagte: ‚Also alle haben Schwierigkeiten, aber keiner hat so Schwierigkeiten wie ich oder sieht da keine Probleme drin!‘ Und das war der Punkt, wo ich dachte: ‚Also irgendwie läuft das hier gerade total schief!‘«

In einer Welt, in der Frauen sich oft zum Wohle der Familie und Gemeinschaft zurücknehmen, haben Mütter mit ADHS ihre eigene oft übersehene Geschichte zu erzählen.

Dieses Buch beleuchtet nicht nur wissenschaftliche Theorien über die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), sondern auch die Lebenswelten von spätdiagnostizierten Müttern. Basierend auf einem qualitativen Forschungsdesign und zehn bewegenden Interviews, werden gewähren die Frauen der authentische Einblicke darin, wie sie trotz großer Hindernisse ihren eigenen individuellen Weg in der Mutterschaft gehen.

Die Studienergebnisse zeigen den enormen Druck, dem Mütter ausgesetzt sind sowie die tiefgreifenden Auswirkungen patriarchaler Strukturen auf ihr Leben. Ein aufrüttelnder Blick auf die potenziellen Risiken, die mit einer unbehandelten ADHS verbunden sind, verleiht diesem Buch eine dringende Relevanz.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.