Doktorarbeit: Investitionscontrolling im Kontext der Industrie 4.0
In Kürze lieferbar

Investitionscontrolling im Kontext der Industrie 4.0

Eine qualitativ-empirische Studie mit Fokus auf die Investitionsbewertung

Schriften zum Betrieblichen Rechnungswesen und Controlling, Band 181

Hamburg , 410 Seiten

ISBN 978-3-339-13208-6 (Print)
ISBN 978-3-339-13209-3 (eBook)

Zum Inhalt deutsch english

Das Konzept der Industrie 4.0 ruft einen Transformationsprozess der Produktionslandschaft aus, welcher die vollständige Digitalisierung, Automatisierung sowie Individualisierung der Fertigung zur Folge haben soll. Die Höhe der Investitionsausgaben und die Schwierigkeit, den Nutzen der neuartigen Technologien mit dem bestehenden Instrumentarium des Investitionscontrollings zu bewerten, stellt die unternehmerische Praxis vor existenzielle Herausforderungen. Das Investitionscontrolling ist demnach gefordert, die Bewertung und Steuerung der Investitionen zu optimieren, sodass den entstehenden Veränderungen durch die Industrie 4.0 angemessen begegnet werden kann.

Der Autor untersucht daher das Investitionscontrolling im Kontext der Industrie 4.0 ganzheitlich unter Berücksichtigung sämtlicher damit verbundener Einflussfaktoren und Herausforderungen. Hierbei werden drei aufeinander aufbauende Ziele verfolgt. Zunächst wird die Ausgestaltung des Investitionscontrollings aus diversen Perspektiven beschrieben und die Entscheidungsvorbereitung betrachtet. Anschließend werden Einflussfaktoren und Barrieren erklärt, welche beim Investitionsprozess im Kontext der Industrie 4.0 auftreten können. Zudem wird der Anpassungsbedarf des bestehenden Instrumentariums erörtert. Darauf aufbauend wird in einem letzten Schritt ein idealtypischer Investitions-prozess konzipiert, der sämtliche Einflüsse und Anforderungen berücksichtigt. Daraus lassen sich eindeutige Handlungsempfehlungen für die unternehmerische Praxis ableiten.

Da es sich hierbei um ein recht junges Forschungsfeld handelt, wird ein explorativer Ansatz in Form einer qualitativ-empirischen Studie gewählt. Dabei werden insgesamt 30 semi-strukturierte Experteninterviews in Deutschland und Brasilien durchgeführt. Gestützt auf eine strukturierte Literaturanalyse und flankiert von einem theoretischen Rahmenwerk, konnte mithilfe der erzielten empirischen Erkenntnisse das Forschungsziel erreicht werden. Die Studie richtet sich damit gleichermaßen an Vertreter aus Praxis und Wissenschaft.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲