Forschungsarbeit: Zeitzonen – Literaturgeschichte im kulturellen Kräftefeld von Kontinuität und Diskontinuität

Zeitzonen – Literaturgeschichte im kulturellen Kräftefeld von Kontinuität und Diskontinuität

Schriften zur Literaturgeschichte, Band 29

Hamburg , 190 Seiten

ISBN 978-3-339-13152-2 (Print)
ISBN 978-3-339-13153-9 (eBook)

Zum Inhalt deutsch english

Mit dem Begriff „Zeitzonen“ verbinden wir in der Regel große geographische Entfernungen innerhalb riesiger Territorien wie Kontinenten oder auch einzelnen Ländern. Doch auch kulturelle Räume können durch Zeitzonen und das Phänomen der Ungleichzeitigkeit des Gleichzeitigen geprägt sein. Nicht immer folgen kulturelle Entwicklungen der Chronologie des Kalenderblatts. Die Koexistenz von „alt“ und „neu“ erweist sich oft als prägend für historische Zeiträume von kürzerer oder auch sehr langer Dauer.

Die Beiträge des Buches beleuchten Phänomene dieser Art in unterschiedlichen Zeiträumen. An Prosawerken von Eduard von Keyserling und Otto Julius Bierbaum wird diese Problematik als zeittypische Problematik der sog. „fin-du-siecle“-Periode veranschaulicht. Das Kapitel zur Konstruktion von literarischen „Sehnsuchtsorten“ veranschaulicht die Langzeitwirkung von Kontinuitäten jenseits der ansonsten nachweisbaren „Konjunkturen“ in der Konstruktion literarischer Wunschräume. Das abschließende Kapitel rückt Kontinuität und Diskontinuität im Rahmen der Institution Literaturkritik ins Blickfeld und veranschaulicht insbesondere den Stellenwert der wachsenden integrativen Koevolution der Medien für den Wandel der Funktionen von Literaturkritik.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weitere Bücher des Autors

Forschungsarbeit: Kursschwankungen – Kontinuität und Diskontinuität in der deutschen Literatur der Vergangenheit und Gegenwart

Kursschwankungen – Kontinuität und Diskontinuität in der deutschen Literatur der Vergangenheit und Gegenwart

Hamburg , ISBN 978-3-339-12026-7 (Print), ISBN 978-3-339-12027-4 (eBook)


Forschungsarbeit: Ohne Goldrand – Studien zur Literatur im historischen Wandel

Ohne Goldrand – Studien zur Literatur im historischen Wandel

Hamburg , ISBN 978-3-339-10894-4 (Print), ISBN 978-3-339-10895-1 (eBook)


Sammelband: Stagnation und Beschleunigung – Studien zur Literatur- und Mediengeschichte im 20. und 21. Jahrhundert

Stagnation und Beschleunigung –
Studien zur Literatur- und Mediengeschichte im 20. und 21. Jahrhundert

Hamburg , ISBN 978-3-8300-8993-3 (Print), ISBN 978-3-339-08993-9 (eBook)


Sammelband: Navigationen – Studien zur Literatur- und Mediengeschichte im 20. und 21. Jahrhundert

Navigationen – Studien zur Literatur- und Mediengeschichte im 20. und 21. Jahrhundert

Hamburg , ISBN 978-3-8300-7000-9 (Print), ISBN 978-3-339-07000-5 (eBook)

Nach oben ▲