Forschungsarbeit: Das Soldatenleben des heiligen Martin – eine Annäherung

Das Soldatenleben des heiligen Martin – eine Annäherung

Studien zur Geschichtsforschung des Altertums, Band 42

Hamburg , 154 Seiten

ISBN 978-3-339-12450-0 (Print)
ISBN 978-3-339-12451-7 (eBook)

Zum Inhalt

deutsch english

Sankt Martin zählt zu den populärsten Heiligen der Christenheit. Allgemein bekannt ist, daß er als römischer Soldat seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilte. Diese gute Tat ist so eindringlich, daß seine Profession in den Hintergrund gerät. Diese Wirkung war gewollt. Denn der Autor der Vita sancti Martini, Sulpicius Severus, schrieb vorrangig für einen Kreis christlicher Rigoristen, für den der Soldatenstand mit vielen Makeln behaftet war. Der bekannte Waffendienst seines Helden durfte diesem mithin nicht zum Nachteil gereichen. Sparsamkeit bei den Details war daher ein weiteres Element seiner Verteidigungsstrategie, die er mit meisterhafter Rhetorik betrieb. Oliver Berck jedoch taucht mit Hilfe antiker Quellen und vor allem Ammianus Marcellinusʼ Geschichtswerk tiefer in Martins Militärdienst ein. Seine Untersuchung spiegelt zudem den aktuellen Stand der Martinsforschung wider. Sie liefert fundierte Antworten und belastbare Überlegungen zu wichtigen Fragen rund um diese prägende Zeit in Martins Leben: Wie lange dauerte sein Militärdienst und zu welchen Stationen führte dieser ihn? Warum etwa war er in Amiens, wo die berühmte Mantelteilung stattgefunden haben soll? Wo wurde er getauft? Und wie konnte es ihm überhaupt gelingen, als Pazifist vorzeitig aus der Armee entlassen zu werden?

Oliver Berck führt den Leser sowohl auf die Schlachtfelder und Paradeplätze als auch in die Kirchen und Paläste jener Zeit. Im Ergebnis wird nicht nur der historische Martin greifbarer, sondern es werden zudem die Konflikte deutlich, die die Kirche in jener Epoche zu bestehen hatte.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

  Nach oben ▲