Forschungsarbeit: Wissen mit System – Was kann ein Organisationsreferat leisten?

Wissen mit System – Was kann ein Organisationsreferat leisten?

Hochschule – Leistung – Verantwortung.
Forschungsbeiträge zur Verwaltungswissenschaft
, Band 18

Hamburg , 220 Seiten

ISBN 978-3-339-11772-4 (Print)
ISBN 978-3-339-11773-1 (eBook)

Zum Inhalt

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung des Faktors Wissen auch in der öffentlichen Verwaltung liegt der Fokus der Arbeit auf der Systematisierung des Umgangs mit Wissen in einer Behörde – hier dem Eisenbahn-Bundesamt.

Die öffentlichen Haushalte stehen vor der Herausforderung, zunehmende Aufgaben aufgrund knapper Haushaltsmittel ohne einen korrespondierenden Personalzuwachs wahrnehmen zu müssen. Durch die Auswirkungen des demografischen Wandels und damit einhergehend einem hohen Altersdurchschnitt in vielen Behörden werden überproportional viele Wissensträger in absehbarer Zeit pensioniert und stehen damit als Wissensquelle nicht mehr zur Verfügung. In diesem Kontext ist es unumgänglich, die Ressource Wissen effektiv und effizient einzusetzen.

Die Arbeit zielt darauf ab, Handlungsempfehlungen für einen systematischen Umgang mit Wissen in einer Behörde zu entwickeln. Der Schwerpunkt liegt auf der organisatorischen Dimension des Wissensmanagements. Unter Einbeziehung der Grundlagen und aktueller Studien und Forschungsergebnisse des Wissensmanagements wird zunächst der Umgang mit Wissen in der Behörde untersucht. Um die Beschäftigten frühzeitig in die Konzeption eines Wissensmanagements einbeziehen zu können, werden leitfadengestützte Experteninterviews verwendet.

Im Fokus der Untersuchung stehen Fragen zur Identifikation, Speicherung und Nutzbarmachung von Wissen, Werkzeuge des Wissensmanagements, die Beurteilung von Aufwand und Nutzen von Wissensmanagement aber auch die Erfolgsfaktoren und Barrieren bei der Systematisierung des Umgangs mit Wissen. Die Auswertung der Ergebnisse erfolgt anhand der Methode der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring.

Auf der Grundlage der gewonnenen Erkenntnisse werden auf die Besonderheiten der Behörde abgestimmte Handlungsempfehlungen für einen systematischen Umgang mit Wissen entwickelt, die anhand einer vergleichenden Betrachtung mit einer anderen Behörde (Bundeswehr) verifiziert werden können. Die Erkenntnisse dienen als Grundlage zur Implementierung eines Wissensmanagements im Eisenbahn-Bundesamt.

Diese Masterarbeit wurde im Rahmen des Studiengangs „Master of Public Administration“ an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung erstellt.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Nach oben ▲