Forschungsarbeit: Die neuen Wortbildungsmuster des Polnischen, geprägt nach dem Vorbild germanischer Sprachen

Die neuen Wortbildungsmuster des Polnischen, geprägt nach dem Vorbild germanischer Sprachen

Sprache und Sprachen in Forschung und Anwendung, Band 10

Hamburg 2020, 162 Seiten
ISBN 978-3-339-11290-3 (Print), ISBN 978-3-339-11291-0 (eBook)

Entlehnung, Firmennamen, Interferenzlinguistik, Kontaktlinguistik, Sprachkontakte, Transfer, Übernahmen, Wortbildungsmuster, Zusammensetzung

Zum Inhalt

Das Buch umfasst einerseits den Einfluss des Deutschen auf das Polnische, andererseits aber auch ausgewählte Wortbildungsphänomene des Polnischen, die nach dem Muster der germanischen Sprachen, v.a. des Deutschen und Englischen, gebildet sind. Einer detaillierten Fokussierung unterliegen bestimmte lexikalische Bereiche wie Intensivierungsbildungen der Werbe- und Marketingsprache, -er-Derivate, v.a. aber die hauptsächlich als Firmennamen auftretenden neuen polnischen Zusammensetzungen. Damit wird der deutschsprachigen Leserschaft ein Einblick in die neuesten Sprachverhältnisse des Polnischen und eine Übersicht über die aktuellen sprachlichen Strukturen ihres östlichen Nachbarlands gewährt.



Informationen über das Veröffentlichen wissenschaftlicher Arbeiten.

nach oben