Doktorarbeit: High-Tech Borders and Corruption

High-Tech Borders and Corruption

The Role of Technology in the Fight against Corruption at National Borders

POLITICA – Schriftenreihe zur politischen Wissenschaft, Band 116

Hamburg , 182 Seiten

ISBN 978-3-339-10720-6 (Print)
ISBN 978-3-339-10721-3 (eBook)

Zum Inhalt

deutsch english

Eine empirische Analyse über den Einsatz von Technologie zur Korruptionsbekämpfung im Bereich der Grenzkontrolle.

Während die negativen Folgen der Korruption für Staat, Wirtschaft und Gesellschaft gut erforscht sind, hat die Korruption im Grenzmanagement bisher überraschend wenig Beachtung gefunden – obwohl sie eine ernste Gefahr für die nationale Sicherheit darstellt. Noch geringere Aufmerksamkeit allerdings wurde dem Zusammenhang zwischen Korruption und der technischen Revolution, die derzeit im Bereich der Grenzkontrolle stattfindet, zuteil.

Ziel dieses Buches ist es daher, durch Literaturrecherche, qualitative Interviews und eine quantitative Umfrage zum Verständnis für dieses wichtige Thema beizutragen. Es wird analysiert, welche Rolle die Technologie im Kampf gegen die Korruption an der Grenze derzeit spielt – oder in Zukunft spielen könnte.

Um die Forschungsfrage – Wie wichtig ist der Einsatz von Technologie für die Korruptionsbekämpfung an Staatsgrenzen? – zu beantworten, wurden folgende Bereiche untersucht:

  • Praktische Beispiele & Impakt: Wo und wie wird Technologie bereits heute genutzt um Korruption im Grenzmanagement zu bekämpfen? Mit welchem Ergebnis?
  • Stakeholder-Erfahrungen und Meinungen: Lessons learned und Einschätzungen von Praktikern und Forschern, die gegenwärtige und zukĂĽnftige Bedeutung von Technik als Mittel zur Korruptionsbekämpfung an der Grenze betreffend.
  • Potential und Limits: Gibt es bei der Technologie, die aktuell an der Grenze eingesetzt wird, noch ungenutzte Möglichkeiten fĂĽr die Korruptionsbekämpfung? Wo sind die Grenzen des Machbaren? Welche Risiken mĂĽssen einkalkuliert werden?

Um einen breiten Zugang zu dem Thema zu gewährleisten, wurde die Gruppe der Interviewpartner bewusst weit gehalten: sie beinhaltet nicht nur Praktiker und Experten aus den Bereichen Grenzmanagement und Korruption, sondern auch Mitarbeiter von Technologie-Firmen, die Hard- und Software für den Einsatz an der Grenze entwickeln. Darüber hinaus kommen auch Wissenschaftler und Repräsentanten relevanter internationaler Organisationen und NGOs zu Wort.

Schlagworte

Corruption Grenzüberschreitende Kriminalität Korruption Korruptionsbekämpfung Migration Nationale Sicherheit Organisierte Kriminalität Politics Politikwissenschaft Technologie Technology Transparency Transparenz

Ihr Werk im Verlag Dr. KovaÄŤ

Bibliothek, BĂĽcher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.