Forschungsarbeit: Hemingway and the Germans

Hemingway and the Germans

Studien zur Anglistik und Amerikanistik, Band 32

Hamburg , 148 Seiten

ISBN 978-3-339-10300-0 (Print)
ISBN 978-3-339-10301-7 (eBook)

Zum Inhalt

Germany was not at all Hemingway‘s first choice in Europe like Spain, Italy and France. But the country, its people and its culture played a special role in his life. He made several trips to German speaking countries, some as a reporter,some for long vacations. Here he learnt so much German that he could communicate with the people. He liked to show off his knowledge calling himself „Hemingstein“ and scattering his books with German expressions.

During the Spanish Civil War he associated himself with some communist fighters from Germany like Alfred Kantorowicz, Hans Kahle and Gustav Regler. He kept his friendship and supported them financially in their exile and helped some to enter the USA. In the Second World War he followed the US-Army from Normandy to the Hürtgenwald and described the battles with the Germans. He did not have prejudices. There were the bad and the good Germans. The good ones were those who fought Fascism, but also the ones who shared Hemingway‘s ideals of personal courage and defiance of death. He especially appreciated Erwin Rommel, Ernst Udet and Paul von Lettow-Vorbeck.

Hemingway was attracted by persons of German origin like his first love Agnes von Kurowsky or his wives Pauline Pfeiffer and Martha Gellhorn. With actress Marlene Dietrich and screen writer Peter Viertel he kept lifelong friendships. Hemingway never forgot that it was the German magazine „Der Querschnitt“ that offered him the possibility to publish his first works. Ernst Rowohlt was among the first foreign publishers to discover Hemingway‘s talent.

Ihr Werk im Verlag Dr. Kovač

Bibliothek, Bücher, Monitore

Möchten Sie Ihre wissenschaftliche Arbeit publizieren? Erfahren Sie mehr über unsere günstigen Konditionen und unseren Service für Autorinnen und Autoren.

Weitere Bücher des Autors

Forschungsarbeit: David Irving

David Irving

Vom Bestseller-Autor zum Holocaust-Leugner

Hamburg , ISBN 978-3-339-12326-8 (Print), ISBN 978-3-339-12327-5 (eBook)


Forschungsarbeit: Die letzte deutsche Illusion im Zweiten Weltkrieg

Die letzte deutsche Illusion im Zweiten Weltkrieg

Waffenruhe im Westen und mit ganzer Kraft gegen den Osten

Hamburg , ISBN 978-3-339-11862-2 (Print), ISBN 978-3-339-11863-9 (eBook)


Forschungsarbeit: Deutsch-italienische Eiszeit. Der Presse-Krieg Juli 1934 bis Mai 1935

Deutsch-italienische Eiszeit. Der Presse-Krieg Juli 1934 bis Mai 1935

Eine Dokumentation

Hamburg , ISBN 978-3-8300-9670-2 (Print), ISBN 978-3-339-09670-8 (eBook)


Forschungsarbeit: Angst vor Deutschland – Mussolinis Deutschlandbild

Angst vor Deutschland – Mussolinis Deutschlandbild


Hamburg , ISBN 978-3-8300-8340-5 (Print), ISBN 978-3-339-08340-1 (eBook)

[...] Die vielfältigen, quellennah recherchierten Facetten des Deutschlandbildes fügt Knigge unter zentralen…

Forschungsarbeit: Hitlers Italienbild

Hitlers Italienbild

Ursprünge und Konfrontation mit der Wirklichkeit

Hamburg , ISBN 978-3-8300-6170-0 (Print), ISBN 978-3-339-06170-6 (eBook)

[...] Eine systematische Darstellung der Italienperzeption Hitlers gibt es bisher erstaunlicherweise jedoch nicht. Da füllt Knigge…

Forschungsarbeit: Hemingway und die Deutschen

Hemingway und die Deutschen

Hamburg , ISBN 978-3-8300-4707-0 (Print), ISBN 978-3-339-04707-6 (eBook)


Forschungsarbeit: Der Botschafter und der Papst

Der Botschafter und der Papst

Weizsäcker und Pius XII. Die deutsche Vatikanbotschaft 1943-1945

Hamburg , ISBN 978-3-8300-3467-4 (Print), ISBN 978-3-339-03467-0 (eBook)


Forschungsarbeit: Deutsches Kriegsziel Irak

Deutsches Kriegsziel Irak

Der deutsche Griff auf den Nahen Osten im Zweiten Weltkrieg: Über Kaukasus und Kairo zum Öl des Orients. Pläne und Wirklichkeit

Hamburg , ISBN 978-3-8300-3030-0 (Print), ISBN 978-3-339-03030-6 (eBook)

Wer von der Situation des Irak im Zweiten Weltkrieg noch nichts weiß, mag bei dem Buchtitel "Deutsches Kriegsziel Irak" fragen: Hatte vor…

Forschungsarbeit: Kontinuität deutscher Kriegsziele im Baltikum

Kontinuität deutscher Kriegsziele im Baltikum

Deutsche Baltikum-Politik 1918/19 und das Kontinuitätsproblem

Hamburg , ISBN 978-3-8300-1036-4 (Print)

Nach oben ▲