Rechtswissenschaft
Strafrecht & Kriminologie
Schriftenreihe
Strafrecht in Forschung und Praxis

ISSN 1615-8148 | 418 lieferbare Titel | 378 eBooks








 Doktorarbeit: Schutz von Strafvollstreckung und Strafvollzug durch das Strafgesetzbuch

Schutz von Strafvollstreckung und Strafvollzug durch das Strafgesetzbuch

Hamburg 2018, Band 360

[...] Verdienst der vorliegenden Arbeit ist es, die einschlägigen, jedoch in ganz unterschiedlichen Abschnitten des StGB enthaltenen Straftatbestände zusammenzustellen und in einen übergeordneten Zusammenhang zu stellen. Die Arbeit kommt dabei zu durchweg nachvollziehbaren Ergebnissen und ist gut [...]

in: Forum Strafvollzug, 3/2019
GefangenenbefreiungSexueller MissbrauchStrafgesetzbuchStrafrechtStrafvollzug
 Doktorarbeit: Vorbehalt und Bedingung beim Versuch

Vorbehalt und Bedingung beim Versuch

„Bedingter Tatentschluss“ und „letzter Willensimpuls“ in der Systematik des §22 StGB

Hamburg 2018, Band 359

Die Auslegung des § 22 StGB – das unmittelbare Ansetzen zur Deliktsbegehung – stellt die Rechtsprechung immer wieder vor Herausforderungen. Eine umstrittene Fallgestaltung, die Fragen grundsätzlicher Bedeutung zur Systematik des § 22…

BedingungStrafrechtVersuchVorbehaltVorsatz
 Dissertation: Compliance zur Vermeidung von Amtsträgerstrafbarkeit bei öffentlichen Unternehmen

Compliance zur Vermeidung von Amtsträgerstrafbarkeit bei öffentlichen Unternehmen

Hamburg 2018, Band 358

Die Privatwirtschaft und das Handeln der öffentlichen Hand sind heute eng miteinander verknüpft. Im Rahmen verschiedener Privatisierungsarten wird die öffentliche Hand auch durch privatrechtlich organisierte Unternehmen tätig. Diese…

BestechlichkeitBestechungComplianceErmessenGeschäftsführerKommunale GmbHÖffentliche UnternehmenStrafrechtVermeidung
 Doktorarbeit: Bestechung und Bestechlichkeit im Gesundheitswesen

Bestechung und Bestechlichkeit im Gesundheitswesen

Die Tatbestände der §§299a, 299b StGB

Hamburg 2018, Band 357

[...] Fazit: Sartorius hat ein lesenswertes Werk vorgelegt, das auch Praktikern als hilfreiche Handreichung dienen dürfte. Ihre an einigen Stellen durchaus streitlustige Arbeit gibt einen guten und kompakten Überblick über alle wesentlichen normativen Fragestellungen und wichtige Fallgruppen in der [...]

in: Kriminalpolitische Zeitschrift, KriPoZ 3/2019
BestechlichkeitBestechungGesundheitswesenKorruptionMedizinstrafrechtStrafrechtVertragsarzt§ 299a StGB§ 299b StGB
 Doktorarbeit: Der Vertragsarzt als Täter der Korruptionstatbestände

Der Vertragsarzt als Täter der Korruptionstatbestände

Eine Analyse von BGHSt 57, 202 und der §§299a, 299b StGB

Hamburg 2018, Band 356

Mit seinem Beschluss vom 29.03.2012 entschied der Große Senat für Strafsachen des BGH, dass der niedergelassene Vertragsarzt bei der Verordnung von Arzneimitteln weder als Amtsträger im Sinne des § 11 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. c) StGB noch als…

AmtsträgerBeauftragterRechtswissenschaftStrafrechtVertragsarztVorteilsannahmeWirtschaftsstrafrecht§ 299a StGB§ 299b StGB
 Doktorarbeit: Das Gesetzlichkeitsprinzip

Das Gesetzlichkeitsprinzip

Eine rechtsvergleichende Darstellung unter besonderer Berücksichtigung des deutschen und türkischen Rechts

Hamburg 2018, Band 355

Das Werk nimmt die historische Entwicklung des Gesetzlichkeitsprinzips und seine vier Anforderungen (Bestimmtheitsgebot, Rückwirkungsverbot, Analogieverbot und Anwendungsverbot des Gewohnheitsrechts) sowie die Durchsetzung diese…

AnalogieverbotArt. 103 Abs. 2 GGBestimmtheitsgebotDeutschlandGesetzlichkeitsprinzipRechtsvergleichRückwirkungsverbotStrafrechtTürkeiTürkisches Recht
 Dissertation: Vorteile an das Unternehmen als Drittvorteile im Sinne des § 299 Abs. 1 StGB?

Vorteile an das Unternehmen als Drittvorteile im Sinne des § 299 Abs. 1 StGB?

Hamburg 2017, Band 354

Korruption hat zahlreiche Gesichter. Eines von ihnen ist die Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr, § 299 StGB. Der Begriff der Korruption ist kein strafrechtlicher terminus technicus; er taucht weder im Strafgesetzbuch noch…

BestechlichkeitWettbewerb
 Dissertation: Internationale Rechtshilfe in Strafsachen ohne diplomatischen Geschäftsweg

Internationale Rechtshilfe in Strafsachen ohne diplomatischen Geschäftsweg

Eine Analyse aus Sicht der drei zentralen Verfahrensbeteiligten

Hamburg 2017, Band 353

Internationale Rechtshilfe in Strafsachen wird meist auf der Grundlage von zwischenstaatlichen Verträgen durchgeführt. Außerhalb von vertraglichen Bindungen und Zusicherungen ist kein Staat verpflichtet, einem anderen Staat Rechtshilfe in…

AuslieferungChinaEMRKInternationale Rechtshilfe in StrafsachenMenschenrechteStrafrechtTaiwanVölkerrecht
 Doktorarbeit: Jurisdiktionskonflikte bei der strafrechtlichen Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen im Internet

Jurisdiktionskonflikte bei der strafrechtlichen Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen im Internet

– am Beispiel der öffentlichen Wiedergabe

Hamburg 2017, Band 352

Das Internet bietet die Freiheit zeitlich und örtlich weitestgehend unbegrenzt Daten und Inhalte zu übermitteln, bereitzustellen und auszutauschen. Als Kehrseite haben sich bestimmte strafbare Handlungen, wie insbesondere Verbreitungs- und…

Internationales StrafrechtInternetstrafrechtKollisionsrechtNeue MedienStrafanwendungsrechtUrheberrecht
 Dissertation: Die Garantenstellung aus Verantwortung für gefährliche Sachen

Die Garantenstellung aus Verantwortung für gefährliche Sachen

Zu Legitimation und Umfang der Gefahrquellenverantwortlichkeit beim Unterlassungsdelikt

Hamburg 2017, Band 351

Die Frage, ob und inwieweit man sich dadurch strafbar machen kann, dass man es unterlässt, Schädigungen anderer durch gefährliche Sachen zu verhindern, beschäftigt Rechtsprechung und Wissenschaft seit langem. Dabei sind sich Gerichte und…

GarantenpflichtGarantenstellungIngerenzRechtswissenschaftStrafrechtÜberwachungsgarantUnterlassenUnterlassungsdeliktVerkehrssicherungspflichtZustandsverantwortlichkeit

Weitere Reihen neben „Strafrecht in Forschung und Praxis“