Druckkostenzuschuss | Dissertation drucken | Wissenschaftsverlag | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ihre Dissertation im Verlag Dr. Kovač
Seit 35 Jahren Dissertationen: Verlag Dr. Kovač

Verlagsprogramm

Literatur zum Thema »Überschuldung«

<<
<
 1 
2
>
>>

Überschuldung: Ansatz und Bewertung der Aktiva und Passiva der GmbH in der Krise, insbesondere nach § 30 I GmbHG (Dissertation)

Ansatz und Bewertung der Aktiva und Passiva der GmbH in der Krise, insbesondere nach § 30 I GmbHG

Schriften zum Handels- und Gesell­schafts­recht

Hamburg 2017, ISBN 978-3-8300-9627-6

Die herrschende Meinung in Literatur und Rechtsprechung bestimmt den Ansatz und die Bewertung eines Vermögensgegenstands der GmbH während der Gründung, der Kapitalerhaltung und der insolvenzrechtlichen Überschuldung jeweils unterschiedlich. Mal sind Marktpreise, mal Anschaffungs- und ...

Aktiva, Ertragswert, Existenzvernichtungshaftung, Fortbestehensprognose, GmbH, GmbH-Recht, Insolvenzrecht, Kapitalerhaltung, Passiva, Rechnungslegung, Sacheinlage, Überschuldung, Unterbilanz, Verlustanzeigebilanz, Vorbelastungsbilanz, Zahlungsfähigkeitsprognose, § 30 I GmbHG


Überschuldung: Stärkung der Ziele der Insolvenzordnung durch MoMiG und ESUG? (Doktorarbeit)

Stärkung der Ziele der Insolvenzordnung durch MoMiG und ESUG?

Studien­reihe wirtschafts­rechtliche Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8668-0

ESUG, Insolvenzantragspflicht, Insolvenzrecht, Masselose Insolvenz, MoMiG, Sanierungsverfahren, Schutzschirmverfahren, Überschuldung


Überschuldung: Interne und externe Patronats­erklärungen als Instrumente zur Insolvenz­vermeidung (Doktorarbeit)

Interne und externe Patronatserklärungen als Instrumente zur Insolvenzvermeidung

Insolvenz­recht in Forschung und Praxis

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8400-6

Neben ihrer Rolle bei der Kreditfinanzierung hat die Patronats­erklärung als Sanierungsinstrument große Bedeutung. Patronats­erklärungen werden häufig zum Zwecke der Insolvenzvermeidung abgegeben. Ob sie sich dafür tatsächlich eignen, wird von der Rechtsprechung und dem Großteil der Literatur für ...

Fortführung, Insolvenz, Insolvenzrecht, Insolvenzvermeidung, Kündigung, Liquidität, Patron, Patronatserklärung, Prognose, Protegé, STAR 21, Überschuldung, Zahlungsunfähigkeit


Überschuldung: Steuerfalle Gesell­schafter-Forderungs­verzicht (Doktorarbeit)

Steuerfalle Gesellschafter-Forderungsverzicht

Entschuldung der Kapitalgesellschaft ohne Sanierungsgewinn?

Betriebs­wirt­schaftliche Steuer­lehre in Forschung und Praxis

Hamburg 2015, ISBN 978-3-8300-8512-6

Gerät eine Kapitalgesellschaft in die Überschuldung, so wird zur Verbesserung des Bilanzbildes häufig ein Erlass der gegen sie gerichteten Darlehensforderungen durch Gesellschafter in Erwägung gezogen. Aus steuerlicher Sicht ist ein solcher Forderungsverzicht oft mit erheblichen Nachteilen ...

Debt-Mezzanine-Swap, Dept-Equity-Swap, Genussrecht, Gestaltungsmissbrauch (§ 42 AO), Handelsbilanz, Hin- und Herzahlen, Maßgeblichkeitsgrundsatz, Sanierung, Sanierungssteuerrecht, Steuerbilanz, Überschuldung, Unternehmenskrise


Überschuldung: Überschuldungs­prüfung im Kontext des Finanzmarkt­stabilisierungs­gesetzes (Dissertation)

Überschuldungsprüfung im Kontext des Finanzmarktstabilisierungsgesetzes

Studien­reihe wirtschafts­rechtliche Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2014, ISBN 978-3-8300-8017-6

Mit Art. 5 FMStG wurde im Kontext der Finanzmarktkrise der in § 19 Abs. 2 der InsO legal definierte Überschuldungsbegriff geändert. Gesetzgeberisches Ziel war es, rechnerisch überschuldeten Unternehmen, die an sich überlebensfähig erscheinen, nicht lediglich aufgrund von Zufälligkeiten des Marktes ...

Finanzmarktstabilisierungsgesetz, Fortführungsprognose, Insolvenzrecht, Modifiziert, Rechtswissenschaft, Überschuldung, Überschuldungsstatus, Zweistufig


Überschuldung: Die Sanierungsverschmelzung der GmbH im Konzern (Dissertation)

Die Sanierungsverschmelzung der GmbH im Konzern

Studien zur Rechts­wissen­schaft

Hamburg 2013, ISBN 978-3-8300-6849-5

Der Autor untersucht, ob eine Verschmelzung nach dem Umwandlungs­gesetz ein taugliches Sanierungsinstrument einer GmbH im Konzern im Falle der Überschuldung darstellen kann. Angesichts der zunehmenden Zahl von GmbHs in Konzernen, kommt der Beantwortung dieser Frage eine nicht unerhebliche ...

Anteilsverzicht, Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Kapitalerhöhung, Konzern, Überschuldung, Unternehmensbewertung, Verschmelzung, Werthaltigkeit


Überschuldung: Die rechtzeitige Einleitung deutscher und englischer Insolvenz­verfahren (Doktorarbeit)

Die rechtzeitige Einleitung deutscher und englischer Insolvenzverfahren

Eine funktionale Rechtsvergleichung

Schriften­reihe zum inter­natio­nalen Einheits­recht und zur Rechts­vergleichung

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6176-2

Eine frühe Eröffnung von Insolvenzverfahren erleichtert in der Regel die nachhaltige Sanierung des Schuldnerunternehmens. Für dessen effektive Restrukturierung und Fortführung ist vor allem ein gewisses Mindestmaß an Restvermögen erforderlich. Nur in diesem Fall kann aus einer ent­sprechend großen ...

administration, balance sheet test, cash flow test, inability to pay debts, Insolvenzgründe, Insolvenzrecht, Insolvenzverschleppungshaftung, Rechtsvergleich, Überschuldung, winding-up, wrongful trading, Zahlungsunfähigkeit


Überschuldung: Privatinsolvenz und Restschuld­befreiung: Fresh Start oder „bürgerlicher Tod“? (Doktorarbeit)

Privatinsolvenz und Restschuldbefreiung: Fresh Start oder „bürgerlicher Tod“?

Rechtspolitische Überlegungen zur Entschuldung natürlicher Personen unter besonderer Berücksichtigung ökonomischer Aspekte

Insolvenz­recht in Forschung und Praxis

Hamburg 2012, ISBN 978-3-8300-6462-6

Mit Inkrafttreten der Insolvenzordnung wurde in Deutschland erstmals ein – aus Insolvenz- und Restschuldbefreiungsverfahren bestehendes – gesetzliches Prozedere zur Entschuldung natürlicher Personen eingeführt. Am Anfang aller Überlegungen stand die Idee, „unverschuldet in Not geratene“ Personen ...

Außergerichtlicher Einigungsversuch, Bürgerlicher Tod, Entschuldung natürlicher Personen, Fresh Start, Insolvenzrecht, Nullplan, Präventivakkord, Rechtswissenschaft, Redlicher Schuldner, Restschuldbefreiung, Überschuldung, Verbraucherinsolvenz, Vereinfachtes Insolvenzverfahren, Wirtschaftswissenschaft


Überschuldung: Die überschuldete GmbH in der Verschmelzung zur Aufnahme (Dissertation)

Die überschuldete GmbH in der Verschmelzung zur Aufnahme

Schriften zum Handels- und Gesell­schafts­recht

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5075-9

Insolvenzen von Unternehmen in Deutschland haben durch die weltweite Finanz- und Wirtschaftskrise drastisch zugenommen. Statistisch betrachtet sind – nicht zuletzt auch aufgrund ihrer Verbreitung – vor allem GmbHs betroffen. Die Abhandlung untersucht Alternativen zum Insolvenzverfahren bei ...

Gesellschaftsrecht, GmbH, Insolvenz, Insolvenzrecht, Kapitalerhaltung, Krise, Rechtswissenschaft, Überschuldung, Umwandlung, UmwG, Verschmelzung


Überschuldung: Die Finanzmarktkrise (Doktorarbeit)

Die Finanzmarktkrise

– Reaktionen des deutschen Gesetzgebers und der Wandel des Überschuldungsbegriffs –

Studien­reihe wirtschafts­rechtliche Forschungs­ergebnisse

Hamburg 2010, ISBN 978-3-8300-5536-5

Ziel der Untersuchung ist es zunächst, für den Leser einen kompakten chronologischen Überblick der gesetzgeberischen Reaktionen auf die Finanzkrise zu geben. Nachdem dieses Fundament bereitet ist, gilt es in diesem Kontext, den Überschuldungsbegriff gemäß § 19 Abs. II InsO juristisch aufzuarbeiten ...

Finanzmarktkrise, Finanzmarktstabilisierungsergänzungsgesetz, Finanzmarktstabilisierungsfortentwicklungsgesetz, Finanzmarktstabilisierungsgesetz, Fortbetehensprognose, Insolvenzrecht, Krisengesetzgebung, Rechtswissenschaft, Risikobegrenzungsgesetz, Überschuldung, Überschuldungshistorie, Wirtschaftsrecht

<<
<
 1 
2
>
>>

nach oben




Dissertation veröffentlichen

Falls Sie eine wissenschaftliche Arbeit verlegen möchten, holen Sie unser unverbindliches Angebot ein:

Dissertation veröffentlichen
Dissertation veröffentlichen
Dissertation veröffentlichen