Druckkostenzuschuss | Dissertation veröffentlichen | Doktorarbeit drucken | Wissenschaftsverlag | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ihre Dissertation im Verlag Dr. Kovač
Seit über 30 Jahren Dissertationen: Verlag Dr. Kovač

Verlagsprogramm

Dissertation: Berufliche Ziele von Bachelor-Studierenden

Berufliche Ziele von Bachelor-Studierenden

Längsschnittstudie zu einem Programm der Kursbestimmung und Selbststeuerung

Schriften zur Arbeits-, Betriebs- und Organisa­tions­psycho­logie, Band 73

Hamburg 2014, 400 Seiten
ISBN 978-3-8300-7692-6


Schlagworte

Zielklarheit, Laufbahnberatung, Evaluation, Qualitative Typenbildung, Triangulation, Bachelor, Bologna, Berufliche Entwicklung, Coaching, Employability, Berufseinstieg, Work-Life-Balance

Zum Inhalt

deutsch | english

Durch die Einführung neuer Studienstrukturen und den fortschreitenden Strukturwandel der Arbeit ergeben sich für Studierende der Bachelor-Studiengänge besondere Herausforderungen, einen für sie passenden Berufseinstieg zu finden. Gerade für Geistes- und Sozialwissenschaftler, in deren akademischer Ausbildung ein eindeutiger Berufsbezug oft fehlt, ist die Entwicklung einer klaren beruflichen Zielsetzung wichtig, aber schwer. Zudem erfordert die Arbeit in diesem Bereich ein hohes Maß an beruflicher Zielorientierung, Selbststeuerung, Flexibilität und eine selbstständige Weiterentwicklung der eigenen Beschäftigungsfähigkeit. Das Programm „KOMPASS zur beruflichen Kursbestimmung und Selbststeuerung“ an der FU Berlin unterstützt Studierende bei der Entwicklung beruflicher Ziele und eines reflexiven Umgangs mit sich und ihrer Umwelt.

Der Autor untersucht, inwiefern KOMPASS Studierende bei der Klärung und Konkretisierung beruflicher Ziele unterstützt und welche Formen der Zielveränderung es innerhalb des Programms gibt. Dazu wurde eine Fragebogen-Längsschnittstudie über drei Studienjahre mit den KOMPASS-Teilnehmern durchgeführt, die mit einer Online-Kontrollgruppe ohne KOMPASS und einer Online-Kontrollgruppe mit berufspraktischen Erfahrungen verglichen wurden. Mit den Teilnehmern der ersten KOMPASS-Kohorte wurden außerdem qualitative Interviews zu Beginn und zum Ende des Programms durchgeführt.

Die Wirksamkeit des Programms zeigt sich anhand mittlerer bis hoher Effektstärken in den Untersuchungsdimensionen der Zielklarheit, Zielveränderung, Laufbahnproblembelastung und des Explorations­verhaltens; die Veränderungseffekte liegen deutlich über jenen der beiden Kontrollgruppen. Innerhalb von KOMPASS können neun empirische Typen mit verschiedenen Formen der reflexiven Zielveränderung identifiziert werden. Die Triangulation der Ergebnisse zeigt korrespondierende quantitative Unterschiede zwischen den qualitativen Typen. Neben methodischen und theoretischen Implikationen werden Optimierungs­vorschläge für KOMPASS sowie Ansätze zur Verbesserung der Berufsvorbereitung im Bachelor diskutiert.

Kontakt



Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

nach oben

Buch beschaffen