Druckkostenzuschuss | Dissertation drucken | Wissenschaftsverlag | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Ihre Dissertation im Verlag Dr. Kovač
Seit 35 Jahren Dissertationen: Verlag Dr. Kovač
Doktorarbeit: Live E-Learning im Virtuellen Klassenzimmer

Live E-Learning im Virtuellen Klassenzimmer

Eine qualitative Studie zu den Besonderheiten beim Lehren und Lernen

Wissen und Lernen in Organisa­tionen, Band 6

Hamburg 2009, 362 Seiten
ISBN 978-3-8300-4149-8

Rezensionen

, 04/2009

» [...] Insgesamt wird ein sehr deutliches Bild gezeichnet, wie Webinare in verschiedenen Lernszenarien mit dem virtuellen Klassenzimmer vielseitig gestaltet werden können und welche Besonderheiten dabei zu beachten sind. Neben dem sehr aufschlussreichen theoretischen Teil bietet gerade der empirische Teil mit den Aussagen der Experten und Novizen einen breiten Fundus zur Bereicherung der eigenen Praxis. Natürlich werden aber aufgrund der Zielsetzung des Werkes nicht alle wichtigen Fragen zum Einsatz von VK erörtert. Beispielsweise findet keine Würdigung von kommerziellen (z. B. iLinc) und Open-Source-Anwendungen (z. B. Dimdim) zu virtuellen Klassenzimmern statt. Kellers Buch eignet sich dennoch sowohl für Einsteiger als auch für Routiniers als praktischer, reichhaltiger und vielseitiger Überblick zu den Besonderheiten bei der Lehre im virtuellen Klassenzimmer. «

, 01/2009

» […] Viele Präsenztrainer stehen vor der Frage, welche Besonderheiten das Live eLearning im unmittelbaren Vergleich mit der Präsenzlehre aufweist. Der Medienpädagoge [Keller] gibt fundierte Antworten. «

Live E-Learning, Virtuelles Klassenzimmer, Synchrone Lernumgebung, Teletutor, E-Trainer, Computergestütztes Lernen, Kommunikation, Webinar, E-Tutor, Pädagogik

Zum Inhalt

Das Virtuelle Klassenzimmer gewinnt in der Online Fortbildung zunehmend an Bedeutung. Hierbei befinden sich die Lernenden und der Lehrende zeitgleich an verschiedenen Orten, während die Kommunikation ohne Zeit­verzögerung über das Internet verläuft. Eine wichtige Rolle im Virtuellen Klassenzimmer nehmen die Lehrenden ein. Sie werden als "Teletutoren" bezeichnet.

Das Vorhandensein einer Software als einziger Form der Kommunikation ist für Lehrende mit Erfahrung in der Präsenz zunächst ungewohnt. Der Verfasser untersucht die Lehre im Virtuellen Klassenzimmer und die Konsequenzen für die Kommunikationssituation. Daraus resultieren An­for­de­rungsprofile an Teletutoren, die sich von denen eines Präsenztrainers oder Lehrers unterscheiden. Zur Beantwortung dieser Fragen wurden in einer qualitativen Studie Experten und Novizen, die im Live E-Learning tätig sind, zu ihren Erfahrungen und Betrachtungsweisen, zu den Anforderungen, zu ihrer Ausbildung und zu Besonderheiten beim Lehren und Lernen im synchronen Virtuellen Klassenzimmer befragt. Auch wird beleuchtet, warum die Experten und Novizen sich für das Live E-Learning interessieren und was sie bewegte, an einer Teletutorenschulung teilzunehmen. Anhand der Forschungsergebnisse werden Hand­lungs­emp­fehl­ungen für das Live E-Learning abgeleitet.

Sie wollen Ihre Doktorarbeit veröffentlichen?

nach oben

Buch beschaffen
Autor/in werden