Dissertation veröffentlichen | Dissertation drucken | Wissenschaftsverlag | Hochschulen
30 Jahre Dissertationen: Verlag Dr. Kovac

Dissertation: IT-gestützte Kompetenzanalyse als Voraussetzung für ein ganzheitliches Kompetenzmanagement

Manuela Schröder

IT-gestützte Kompetenzanalyse als Voraussetzung für ein ganzheitliches Kompetenzmanagement

Eine prozessorientierte Betrachtung

Studien zur Wirtschaftsinformatik, Band 22

Hamburg 2007, 424 Seiten
ISBN 978-3-8300-2832-1

Zum Inhalt

Die Globalisierung und die zunehmende Liberalisierung der Märkte haben zu einer deutlichen Verschärfung des internationalen Wettbewerbs geführt, aus der ein immer höherer Innovationsdruck in Deutschland resultiert. Hiervon betroffen sind nicht nur Unternehmen sondern vor allem auch deutsche Hochschulen. Aufgrund der internationalen Angleichung der Studienabschlüsse im Rahmen des von der EU initiierten Bologna-Prozesses sowie der Bildungs- und Innovationsoffensive der Bundesregierung sind sie gefordert, immer mehr und besser für den Arbeitsmarkt qualifizierte Studenten auszubilden. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Probleme, wie die im internationalen Vergleich geringe Studienanfängerquote oder die hohen Studienabbrecher- bzw. Fachwechslerquoten, sind die Entwicklung und der Einsatz innovativer Konzepte notwendig. Inwieweit das gezielte ganzheitliche Management von Kompetenzen und vor allem die hierzu notwendige Analyse der Kompetenzdaten zu den oben dargestellten Problemfeldern einen Beitrag leisten können, ist Inhalt dieses Buches.

Zur Beantwortung dieser Fragestellung ist es notwendig, die IT-gestützte Kompetenzanalyse als Funktion des ganzheitlichen Kompetenzmanagements theoretisch und praktisch zu fundieren. Hierzu erfolgt nach einer umfassenden Untersuchung zum Stand der Forschung eine prozessorientierte Betrachtung, deren Ergebnis ein Prozessmodell ist, das eine systematische Analyse von Kompetenzen mittels IT ermöglicht. Die Anwendung und die Überprüfung des theoretisch hergeleiteten Prozessmodells finden aufgrund der Aktualität des Themas im Rahmen der Studienfach- und Hochschulwahl statt. Abschließend erfolgt eine Auseinandersetzung, inwiefern die IT-gestützte Kompetenzanalyse Voraussetzung für ein ganzheitliches Kompetenzmanagement ist.

Aufgrund der derzeitigen Entwicklungen kann davon ausgegangen werden, dass die zielgerichtete Entwicklung und Nutzung von Kompetenzen noch weiter an Bedeutung gewinnen wird. Hierzu ist es jedoch wichtig, ein Bewusstsein für die eigenen Kompetenzen sowie die damit verbundenen Stärken und Schwächen zu schaffen. Das in diesem Buch theoretisch hergeleitete und im Rahmen der Studienfach und Hochschulwahl eingesetzte Prozessmodell zur IT-gestützten Kompetenzanalyse zeigt, wie dies als Funktion des ganzheitlichen Kompetenzmanagements möglich ist.

Schlagworte

Kompetenzmanagement, Kompetenzanalyse, Prozess der Kompetenzanalyse, IT-Unterstützung, Akzeptanz, Hochschule, Akzeptanzerhebung, Kompetenzbasierte Studienfach- und Hochschulwahl, Informatik

Auch Sie wollen Ihre Dissertation veröffentlichen?

Buch beschaffen

© 2000-2014 Verlag Dr. Kovač,
Hamburg

aktualisiert am 15.05.2010 15:55